28. November 2013

Neue Stiftungsprofessur für Eigentumsgrundrecht Neue Stiftungsprofessur für Eigentumsgrundrecht

Prof. Dr. Foroud Shirvani wird an der Universität Bonn durch die Gottfried Meulenbergh Stiftung gefördert

Der Jurist Prof. Dr. Foroud Shirvani ist Inhaber der neu geschaffenen Stiftungsprofessur für Öffentliches Recht, insbesondere das Eigentumsgrundrecht an der Universität Bonn. Der Rechtswissenschaftler wird in den nächsten fünf Jahren durch die Gottfried Meulenbergh Stiftung gefördert. Im Vordergrund seines Fachgebietes steht die Bedeutung des Privateigentums in der freiheitlich-rechtsstaatlichen Ordnung.

Prof. Dr. Foroud Shirvani
Prof. Dr. Foroud Shirvani - wird durch die Gottfried Meulenbergh Stiftung gefördert. © Foto: Barbara Frommann/Uni Bonn

„Die Stiftungsprofessur erlaubt mir, mich intensiver mit wissenschaftlichen Themen zu befassen, die mich schon seit längerem interessieren“, sagt der Jurist. Das in Artikel 14 Grundgesetz verankerte Eigentumsgrundrecht gewährleistet einen Freiraum im vermögensrechtlichen Bereich und ermöglicht dem Einzelnen eine eigenverantwortliche Lebensgestaltung. Es steht in einem unmittelbaren Zusammenhang mit der Garantie der persönlichen Freiheit. Zugleich ist das Eigentum sozialpflichtig und soll dem Wohl der Allgemeinheit dienen. Das Eigentum wird nicht nur im nationalen Recht geschützt, sondern auch im europäischen und internationalen Recht, insbesondere in der Europäischen Grundrechtecharta und in der Europäischen Menschenrechtskonvention.

Eigentumsgrundrecht und Energiewende

„Ich möchte das Eigentumsrecht als Querschnittsrechtsgebiet analysieren“, sagt der Stiftungsprofessor. Ein Arbeitsschwerpunkt der Professur besteht darin, die verschiedenen Bezüge des Eigentumsgrundrechts zum Verwaltungs- und Privatrecht näher zu beleuchten. Interessante Probleme ergäben sich, so Prof. Shirvani, im Kontext der Energiewende. Es stelle sich zum Beispiel die Frage, inwieweit staatliche Maßnahmen zur Umsetzung der Energiewende in das Eigentumsrecht der Bürger und Unternehmen eingriffen. So sei bei neuen Energieeffizienzvorgaben, zum Beispiel für Gebäude, zu diskutieren, ob das Eigentumsgrundrecht der Bürger tangiert sei und ob solche Maßnahmen der Verfassungskontrolle standhielten. Auf einem ganzen anderen Feld, nämlich im Sozialversicherungsrecht, gebe es weitere eigentumsrelevante Themen: Sind Rentenkürzungen oder eine Anhebung des Renteneintrittsalters mit dem Eigentumsgrundrecht vereinbar? Prof. Shirvani möchte solche Fragen auch im Rahmen von Seminaren und Tagungen näher diskutieren.

Forschungsaufenthalt an der Universität Oxford

Prof. Shirvani wurde 1974 in Isfahan (Iran) geboren und studierte nach dem Abitur an der Ludwig-Maximilians-Universität München Rechtswissenschaft. Nach dem Zweiten Juristischen Staatsexamen war er Assistent am Institut für Politik und Öffentliches Recht der LMU München und promovierte zu einem umweltrechtlichen Thema. Im Rahmen seiner Habilitation hatte er einen Forschungsaufenthalt an der Universität Oxford. Er ist Dozent an der Hochschule für Politik München und lehrte an den Universitäten Bayreuth, Freiburg, Göttingen und Gießen.

Die Gottfried Meulenbergh Stiftung ist eine gemeinnützige Stiftung. Die Professur soll entsprechend dem Stiftungszweck das Eigentumsgrundrecht einschließlich seiner internationalrechtlichen Bezüge in Lehre und Forschung vertreten.

Kontakt:

Prof. Dr. Foroud Shirvani
Professur für Öffentliches Recht, insbesondere das Eigentumsgrundrecht
Universität Bonn
shirvani@jura.uni-bonn.de

Im Büro:
Wird geladen