04. November 2011

Ägyptisches Museum lockt mit vielen neuen Angeboten Ägyptisches Museum lockt mit vielen neuen Angeboten

Veränderte Öffnungszeiten zum Wintersemester 2011/12

Zum neuen Semester hat das Ägyptische Museum der Universität Bonn wichtige Neuerungen zu vermelden: Es senkt seine Eintrittspreise und hat neue Öffnungszeiten sowie ein facettenreiches Programm für große und kleine Ägypten-Fans.

Foto Ägyptisches Museum.jpg
Foto Ägyptisches Museum.jpg - Maske der Pi-heri-netjer, zu sehen in der aktuellen Sonderausstellung „Zwischen den Welten. Grabfunde von Ägyptens Südgrenze“. © Foto: Ägyptisches Museum der Uni Bonn

Das Ägyptische Museum ist künftig Dienstag bis Freitag von 13 bis 17 Uhr geöffnet (letzter Einlass: 17 Uhr), Samstag und Sonntag von 13 bis 18 Uhr (letzter Einlass: 17.30 Uhr). Der Eintritt beträgt für Erwachsene: 2,50 Euro, für Kinder und Ermäßigungsberechtigte: 2 Euro. Eine Familienkarte (zwei Erwachsene und max. drei Kinder) ist zum Preis von 7 Euro erhältlich. Angemeldete Gruppen ab zehn Personen erhalten weitere Ermäßigungen (Erwachsene: 2 Euro, Schüler, Studenten: 1,50 Euro).

Derzeit präsentiert das Ägyptische Museum die Sonderausstellung „Zwischen den Welten. Grabfunde von Ägyptens Südgrenze“ über die archäologische Arbeit der Universität Bonn auf der Qubbet el-Hawa/Assuan. Begleitend zur Ausstellung ist ein zweisprachiger Katalog (deutsch/englisch) erschienen, der im Museum erhältlich ist. Das Museum bietet außerdem Experten-Führungen an (nur nach vorheriger Anmeldung). An jedem letzten Sonntag im Monat um 14Uhr gibt es eine kostenfreie Sonderführung, für die keine Anmeldung erforderlich ist.

Für kleine künftige „Ägyptologen“ bietet das Museum in Kürze eine Vielzahl von Aktivitäten, darunter neben Führungen und Kindergeburtstagen auch Kinder-Workshops. In den themenbezogenen Workshops erlernen junge Ägypteninteressierten das Schreiben von Hieroglyphen, beschriften Papyri mit ihren Namen und erfahren spielerisch etwas über die Mythenwelt des Alten Ägyptens. In der ersten Januarwoche wird ein intensives Ferienprogramm mit Kinder-Workshop stattfinden. Zudem baut das Ägyptische Museum sein Profil als Forschungsmuseum weiter aus. Im Januar 2012 wird ein Forschungstag zur Qubbet el-Hawa, ein Felsenberg mit einer Nekropole aus altägyptischer Zeit, stattfinden. Im Frühjahr 2012 ist eine Totenbuch-Tagung samt Vortragsreihe und Sonderausstellung geplant. Außerdem wird 2012 eine weitere Ausstellung zur Schriftgeschichte zu sehen sein.


Kontakt:
Dr. Martin Fitzenreiter
Telefon: 0228/73-9710
E-Mail: aegyptisches-museum@uni-bonn.de

Wird geladen