22. Juli 2010

21. European Conference on Modern South Asian Studies 21. European Conference on Modern South Asian Studies

Orient- und Asienwissenschaftler tagen an der Uni Bonn

In den nächsten Tagen wird die Bonner Universität vom blauen Elefanten vor dem Universitäts-Hauptgebäude dominiert sein. Das Institut für Orient- und Asienwissenschaften (IOA) ist Gastgeber der wohl bedeutendsten interdisziplinären Konferenz im Bereich der Südasienstudien weltweit. Im Konferenzband sind die „Abstracts“ von über 400 Vorträgen über eine große Vielfalt von Themen aus der Region des indischen Subkontinents abgedruckt. Die Teilnehmer kommen aus Ost- und Westeuropa, Nordamerika, Indien, Pakistan, Bangladesch, Nepal und Sri Lanka sowie Ostasien. Neben den Arbeitsgruppen gibt es auch offene Veranstaltungen, darunter täglich ein Forum von 14:00-15:30, zu denen Studenten und Dozenten der Universität wie auch interessierte Bürger der Stadt Bonn herzlich eingeladen sind. Konferenzsprache ist Englisch.

Elefant.jpg
Elefant.jpg © www.ecmas.org

 

Eine große Ehre ist die Teilnahme von Prof. Sukhadeo Thorat, Vorsitzender der indischen University Grants Commission, als Festredner der „Ambedkar Lecture“ am Mittwoch 28.7. Die „keynote speech“ bei der Eröffnung am Montag wird von dem berühmten indischen Historiker Prof. Sudhir Chandra gehalten (Spezialgebiet: Sozial- und Kulturgeschichte der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts/frühes 20. Jahrhundert). Auf deutscher Seite ist die Tagung u.a. durch die Teilnahme von Prof. emer. Dietmar Rothermund geehrt, einer der profiliertesten Autoren auf dem Gebiet der modernen südasiatischen Geschichtswissenschaft.

Die Durchführung dieser Konferenz wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft, der Universitätsgesellschaft Bonn, der Sparkassenstiftung Bonn und von Dr. Heinz-Horst Deichmann unterstützt.

Weitere Einzelheiten finden sich auf der Konferenz-website: www.ecmsas.org.

Der 336-seitige Konferenzband kann als pdf-Datei unter http://www.ecmsas.org/panels/booklet.pdf heruntergeladen werden.

Kontakt:

PD Dr. Heinz Werner Wessler
Abt. für Indologie
Institut für Orient- und Asienwissenschaften
Tel.: 0228-737721 bzw. über das Tagungsbüro
E-Mail: heinzwerner.wessler@uni-bonn.de

Wird geladen