29. März 2009

Ausstellungsbaum lädt zum Erforschen ein Ausstellungsbaum lädt zum Erforschen ein

Botanische Gärten der Universität schenken den Kindern der Kettelerschule das Modell eines Regenwaldriesen

Eine fünf Meter hohe Nachbildung eines brasilianischen Regenwaldbaums ziert neuerdings das Forum der Kettelerschule in Bonn-Dransdorf. Es handelt sich um den Nachbau eines Ceiba-Baumes aus dem Urwald von Brasilien " ein Geschenk der Botanischen Gärten der Universität Bonn.

Bild Ausstellungsbaum lädt zum Erforschen ein
Bild Ausstellungsbaum lädt zum Erforschen ein © Universität Bonn
Alle Bilder in Originalgröße herunterladen Der Abdruck im Zusammenhang mit der Nachricht ist kostenlos, dabei ist der angegebene Bildautor zu nennen.

Der Ceiba-Baum ist eine Art botanisches Telefon, das früher von den Kautschuk-Sammlern zur Kommunikation benutzt wurde. Schlägt man mit einem Knüppel gegen den Stamm, dann ertönt ein weithin reichender dumpfer Laut. Die Nachbildung soll ebenfalls kommunikativen Zwecken dienen: Der Kunstbaum, der innen hohl ist und zum Erforschen einlädt, bietet viel Platz, um Selbstgebasteltes, Bilder und Plakate zu befestigen.

Das "Forum" dient der Offenen Ganztagsschule mit 200 Kindern zwischen 6 und 11 Jahren als Ort für Feste, Feiern und Ausstellungen. Seinen ersten Einsatz als Ausstellungsbaum wird der Ceiba-Baum nach den Osterferien finden. Dann stehen an der Kettelerschule Indianerwochen auf dem Programm.

"Wir freuen uns, dass wir den Kindern mit dem Baum bessere Möglichkeiten verschaffen können, ihre Arbeiten zu präsentieren", sagt der Dirktor der Botanischen Gärten der Universität Bonn, Professor Dr. Wilhelm Barthlott.





Bilder zu dieser Pressemitteilung:

Zum Download einer Bilddatei in Originalauflösung bitte auf die Miniaturansicht klicken. Der Abdruck im Zusammenhang mit der Presseinformation ist kostenlos, dabei ist der angegebene Bildautor zu nennen.



Foto: Barbara Frommann/Uni Bonn



Foto: Barbara Frommann/Uni Bonn




Bild Ausstellungsbaum lädt zum Erforschen ein
Wird geladen