12. November 2020

Von der Uni ins Start-up Von der Uni ins Start-up

Die Universität Bonn auf dem GründungsCamp 2020 der IHK Bonn/Rhein-Sieg

Die eigene Idee verwirklichen und ein Start-up gründen? Immer mehr Studierende und Wissenschaftler treffen diese Entscheidung oder spielen mit diesem Gedanken. Zur Unterstützung gibt es dabei eine Reihe von Hilfsangeboten in der Region Bonn/Rhein-Sieg, die auf dem GründungsCamp 2020 vorgestellt werden. Die regionale Gründungsmesse der IHK Bonn/Rhein-Sieg, findet am Samstag, 21. November 2020, zum vierten Mal statt und richtet sich an jene, die rund um Fragen zu Existenzgründung und Unternehmertum Rat suchen. Die virtuelle Messe findet online statt.

Die regionale Gründungsmesse der IHK Bonn/Rhein-Sieg,
Die regionale Gründungsmesse der IHK Bonn/Rhein-Sieg, - findet am Samstag, 21. November 2020, zum vierten Mal statt. © IHK Bonn/Rhein-Sieg

Auf der Messe stellen das Transfer Center „enaCom“ der Universität Bonn und das Centrum für Entrepreneurship, Innovation und Mittelstand (CENTIM) der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg in interaktiven Workshops vor, wie sie junge Gründer unterstützen. „Einer der Schwerpunkte wird sicher die Beratung zu Fördermitteln, wie zum Beispiel EXIST, sein“, erklärt Rüdiger Wolf von enaCom. Auch die Nutzung von Räumen an den beiden Hochschulen, wie dem Co-Working-Space im Transfer Center der Universität, wird Thema sein. Weitere Inhalte ergeben sich ganz interaktiv durch die Fragen und Bedarfe der Teilnehmenden. Darüber hinaus wird das enaCom-Team während des gesamten GründungsCamps mit einem virtuellen Messestand für die Fragen der Teilnehmenden ansprechbar sein.

enaCom und CENTIM bieten mit ihren Lehrprogrammen, Unterstützungsangeboten und Initiativen ein hervorragendes Umfeld für Start-ups, studentische Gründungen und wissenschaftsbasierte Spin-offs.
Neben Vorträgen und Beratung dient die Gründungsmesse der IHK Bonn/Rhein-Sieg als eine optimale Plattform zum Kontaktaustausch mit Partnern der regionalen Gründerszene wie Wirtschaftsförderungen, Banken, Multiplikatoren und Kammern. Die Teilnahme ist kostenlos und eine Anmeldung ist bis zum 19. November 2020 erforderlich.

Weitere Informationen: https://www.ihk-bonn.de/veranstaltungen/detail?idkurs=2090&cHash=9c2d2c7cf2ea8398a2c3e23d0c004625

Über das Transfer Center enaCom

Das Transfercenter enaCom unterstützt Gründungsinteressierte der Universität Bonn mit seinen Angeboten für die Vermittlung zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Das Team stellt passende Informationsmaterialien für Studierende, Forschende und Mitarbeitende zusammen und steht jederzeit zur individuellen Beratung zur Verfügung. Darüber hinaus organisieren die Gründungsberatenden eine Reihe von Veranstaltungen. Informationen zu den kostenfreien Angeboten des Transfercenters finden Sie im Netz (https://www.uni-bonn.de/forschung/knowledge-transfer) oder sprechen Sie das enaCom-Team einfach an: www.uni-bonn.de/forschung/knowledge-transfer/support

Kontakt:

Rüdiger Wolf
Universität Bonn
Transfer Center enaCom
Telefon: +49 (0)228/72210
E-Mail: wolf@verwaltung.uni-bonn.de

Wird geladen