Veranstaltungen

Wirklichkeit und Fiktion im transkulturellen Kontext

Prof. Dr. Markus Gabriel (Institut für Philosophie, Bonn): „Wirklichkeit und Fiktion im transkulturellen Kontext“. Der Mensch ist ein Lebewesen, das sein Leben im Licht einer Vorstellung davon gestaltet, worin eben dieses Menschsein besteht. In diesem Rahmen produzieren wir auf sozial koordinierte Weise Selbst- und Fremdbilder und damit Fiktionen. Wirklichkeit und Fiktion lassen sich auf diese Weise immer nur in einem Medium unterscheiden, dem der menschlichen Selbstbestimmung, das niemals frei von Fiktionen ist. In meinem Vortrag skizziere ich einige Forschungsprojekte, die ich zu diesem Thema mit japanischen Kolleg*innen aus verschiedenen Disziplinen durchführe, um auszuloten, welche Universalien sich über kulturelle Unterschiede hinweg finden lassen, was neben transdisziplinärer vor allem transkultureller Kooperation bedarf. /// Der Vortrag ist Teil der interdisziplinären Ringvorlesung "Deutsch-Japanische Wissenschaftskooperationen am Rhein".
Zeit
Mittwoch, 23.06.2021 18:00 Uhr - 19:30 Uhr
Themengebiet
Philosophie
Zielgruppen

Öffentlich

Studierende

Wissenschaftler*innen

Presse und Medien

Ort
Zoom Webinar
Reservierung
Nein
Veranstalter
Dezernat Internationales, Universität Bonn; Dezernat Internationales, Universität zu Köln; Japanisches Kulturinstitut Köln
Kontakt

Dr. Christian Klöckner

c.kloeckner@uni-bonn.de

+49 228 731872

Wird geladen