Veranstaltungen

Kultur im internationalen Recht

Prof. Dr. Claus Kress (Institute for International Peace and Security Law, Köln) & Prof. NISHITANI Yūko (Universität Kyōto): "Kultur im internationalen Recht – Zwei Streiflichter: 'Koloniale Raubkunst und Identität der Nation' und 'Kulturgüterschutz vor dem Internationalen Strafgerichtshof'". Wem gehören die Kulturgüter: dem Eigentümer, der Nation oder der gesamten Menschheit? Diese Frage taucht immer wieder auf, wenn die Restitution kolonialer Raubkunst vom Ursprungsstaat in Anspruch genommen wird, wie die Moai (Chile gegen Großbritannien), der Stein von Rosette (Ägypten gegen Großbritannien) oder die Nofretete (Ägypten gegen Deutschland). /// Der Vortrag ist Teil der interdisziplinären Ringvorlesung "Deutsch-Japanische Wissenschaftskooperationen am Rhein", die die Universität Bonn gemeinsam mit dem Japanischen Kulturinstitut und der Universität zu Köln über Zoom veranstaltet. Den Registrierungslink für den Vortrag erhalten Sie auf der Website des JKI.
Zeit
Mittwoch, 16.06.2021 18:00 Uhr - 19:30 Uhr
Veranstaltungstyp
Ringvorlesung
Themengebiet
Völkerrecht, Raubkunst
Zielgruppen

Öffentlich

Studierende

Wissenschaftler*innen

Ort
Zoom Webinar
Reservierung
Nein
Veranstalter
Dezernat Internationales, Universität Bonn; Dezernat Internationales, Universität zu Köln; Japanisches Kulturinstitut Köln
Kontakt

Dr. Christian Klöckner

c.kloeckner@uni-bonn.de

+49 228 731872

Wird geladen