Veranstaltungen

Vorstellung der Ausstellung „Ressourcen der Macht“

Der Vortrag verweist auf die laufende experimentelle Ausstellung „Ressourcen der Macht: Wie Dinge von Sklaverei und Abhängigkeit erzählen“, die derzeit an vier Standorten innerhalb der Universität gezeigt wird. Die Ausstellung erzählt eine lange Geschichte der Sklaverei und starker asymmetrischer Abhängigkeiten anhand von Objekten und Texten, die sich auf die Materialität verschiedener Ressourcengruppen beziehen. In dem Vortrag werden die Objekte vorgestellt, dabei wird herausgearbeitet, in welcher Weise diese Objekte aus 5000 Jahren Menschheitsgeschichte und verschiedenen Kulturkreisen Zeugnis ablegen über extreme Formen der Abhängigkeit. Drei Ressourcengruppen stehen dabei im Vordergrund, die besonders eng mit der Geschichte von Abhängigkeit und Sklaverei verbunden sind: Getreide, Genussmittel und Textilien.
Zeit
Mittwoch, 01.12.2021 14:00 Uhr
Veranstaltungstyp
Vortrag
Themengebiet
Materielle Kultur als Zeugnis extremer Abhängigkeit
Zielgruppen

Wissenschaftler*innen

Studierende

Öffentlich

Sprachen
Deutsch
Ort
Online per Zoom
Reservierung
Nein
Veranstalter
Bonn Center for Dependency and Slavery Studies
Wird geladen