Veranstaltungen

Universitäten vor dem Hintergrund zunehmender Unsicherheiten

Der seit Jahren voranschreitende Wandel der Weltordnung, das wachsende Bedrohungspotenzial durch hybride Kriegsführung und nicht zuletzt der russische Angriffskrieg werfen eine Reihe von Grundsatzfragen in der deutschen Außen-, Sicherheits- und Verteidigungspolitik auf. Um wohlüberlegte und effiziente Antworten auf diese Fragen zu finden, sind Synergien von Politik und Wissenschaft essenziell.
Welche Rolle kommt hierbei den Universitäten zu? Welchen Stellenwert hat ihre Forschung in der Sicherheitsarchitektur Deutschlands? Welches Potenzial bergen politisch-wissenschaftliche Kooperationen und wird dieses von Universitäten wie Ministerien gegenwärtig erschöpfend genutzt?
Zeit
Mittwoch, 25.01.2023 - 19:00 Uhr - 20:30 Uhr
Themengebiet
Internationale Beziehungen, Wissenschaft
Zielgruppen

Alle Interessierten

Studierende

Wissenschaftler*innen

Sprachen
Deutsch
Ort
Hörsaal I im Hauptgebäude der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
Reservierung
nicht erforderlich
Veranstalter
Henry-Kissinger-Professur für Sicherheits- und Strategieforschung
Kontakt
Wird geladen