31. Oktober 2019

Gemeinsam Schuppenflechte aktiv begegnen Gemeinsam Schuppenflechte aktiv begegnen

Informationsveranstaltung anlässlich des Welt-Psoriasis-Tages

Allein in Deutschland leiden knapp zwei Millionen Menschen an Schuppenflechte. Anlässlich des diesjährigen Welt-Psoriasis-Tages unter dem Motto „Let`s get connected – gemeinsam stark“ lädt die Klinik für Dermatologie und Allergologie des Universitätsklinikums Bonn zusammen mit dem Deutschen Psoriasis Bund, dem PsoNet – Regionales Psoriasisnetz Ruhr und dem Psoriasisnetzwerk Bonn/Rhein-Sieg Betroffene, behandelnde Ärzte und Interessierte zu einer Informationsveranstaltung ein. Die kostenlose Veranstaltung findet am Samstag, 9. November, ab 10:15 bis 16 Uhr im Festsaal des Hauptgebäudes der Universität Bonn, Regina-Pacis-Weg 3, statt.

Gemeinsam Schuppenflechte aktiv begegnen:
Gemeinsam Schuppenflechte aktiv begegnen: - Informationsveranstaltung anlässlich des Welt-Psoriasis-Tages am Samstag, 9. November, im Hauptgebäudes der Universität Bonn; Symbolfoto © colourbox.de

Psoriasis, besser bekannt als Schuppenflechte, ist eine entzündliche Hauterkrankung. Diese nicht ansteckende Krankheit führt oft zu sozialen und seelischen Problemen, die Betroffene und Angehörige schwer belasten. Sie ist chronisch und wird vererbt. Typisch sind scharf begrenzte, rote, mit silberweißen Schuppen bedeckte Flecken. Einige Patienten klagen über Juckreiz. Sogar die Nägel sind oft bis zu einer völligen Zerstörung der Nagelplatte betroffen. Bei jedem sechsten Patienten kommt es zu einer sogenannten Psoriasis-Arthritis, einer schmerzhaften Beteiligung der Gelenke, die mit Schwellung und Bewegungseinschränkungen einhergeht. „Wir wollen Betroffenen Mut machen, sich nicht zu isolieren und ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen“, sagt Dagmar Wilsmann-Theis, Oberärztin an der Klinik für Dermatologie und Allergologie des Universitätsklinikums Bonn.

Durch offenen Umgang die Lebensqualität verbessern

Laut des diesjährigen Mottos „Let`s get connected – gemeinsam stark“ des Welt-Psoriasis-Tages möchten die Veranstalter Fachleute und Laien zusammenbringen und sie gleichzeitig über aktuelle Entwicklungen zur Therapie und Management der Schuppenflechte informieren. Ein Vortrag beschäftigt sich mit der zukünftigen Psoriasis-Behandlung unter Einsatz digitaler Technologien. Weitere Themen sind unter anderem Psoriasis bei Kindern sowie Naturheilverfahren, Ernährung und Sport bei Psoriasis. Zudem wird der Beitrag der Selbsthilfe bei Schuppenflechte beleuchtet. Nach den Vorträgen besteht die Möglichkeit Fragen an die Referenten und Vertreter der Selbsthilfegruppen zu stellen.

Das vollständige Programm der Informationsveranstaltung gibt es unter:
https://www.psoriasis-bund.de/fileadmin/images/termine/Psoriasis_2019_-_Bonn.pdf

Kontakt für die Medien:
Dr. Dagmar Wilsmann-Theis
Klinik für Dermatologie und Allergologie
Universitätsklinikum Bonn
Telefon: 0228/287-15370
E-Mail: Dagmar.Wilsmann-Theis@ukbonn.de

Wird geladen