30. Oktober 2018

Bildung und Gesellschaft im digitalen Zeitalter Podiumsdiskussion: Bildung und Gesellschaft im digitalen Zeitalter

Podiumsdiskussion in der Universitäts- und Landesbibliothek Bonn

Welche Auswirkungen hat die Digitalisierung auf Bildung, Wissenschaft und Gesellschaft? Antworten suchen Fachleute im Rahmen einer Podiumsdiskussion am Dienstag, 6. November, um 18 Uhr in der Universitäts- und Landesbibliothek Bonn (ULB), Adenauerallee 39-41. Der Eintritt ist frei.

Lesesaal der Universitäts- und Landesbibliothek
Lesesaal der Universitäts- und Landesbibliothek © Foto: Frank Homann/Uni Bonn

Es diskutieren Dr. Klaus Ceynowa, Generaldirektor der Bayerischen Staatsbibliothek, Prof. Dr. Valentin Groebner, Universität Luzern, Constanze Kurz, Chaos Computer Club, und Prof. Dr. Martin Warnke, Universität Lüneburg. Die Moderatorin ist Prof. Dr. Bettina Schlüter vom Forum Internationale Wissenschaft Bonn.

Dabei wird es unter anderem darum gehen, wie die Digitalisierung sich auf die Bewahrung und die Zugänglichkeit kultureller Güter auswirkt. Die ULB sieht sich als prädestinierter Gastgeber einer Podiumsdiskussion über dieses Thema. Bibliotheken stehen als Informationsdienstleisterinnen mitten im digitalen Wandel. Diesem Wandel erfolgreich zu begegnen und ihn mitzugestalten, ist für sie tägliche Aufgabe. Sie können die Aufgabe nur lösen, wenn sie den Blick auch nach außen, in die Gesellschaft, richten und den Diskurs über Digitalisierung nicht nur verfolgen, sondern ihn auch aktiv mitorganisieren.


Wird geladen