11. September 2018

Tierwohl und Digitalisierung Tierwohl und Digitalisierung

An der Uni Bonn findet am 12. und 13. September eine Tagung zu neuesten Entwicklungen in der Tierzucht statt

An der Universität Bonn findet am Mittwoch und Donnerstag, 12. und 13. September, die gemeinsame Tagung der Deutschen Gesellschaft für Züchtungskunde e.V. (DGfZ) und der Gesellschaft für Tierzuchtwissenschaften e.V. (GfT) statt. Wichtige Themen sind Tierwohl und Digitalisierung in der Zucht. Tagungsort ist das Hörsaalzentrum CP1-HSZ auf dem Campus Poppelsdorf, Endenicher Allee 19c. Journalisten sind zur Berichterstattung herzlich willkommen!

Das Tierwohl
Das Tierwohl - steht im Mittelpunkt einer Tagung an der Universität Bonn. © Foto: COLOURBOX.de

Das Tierwohl ist integrativer Teil der Tierzucht und wird deshalb in zahlreichen Tagungsbeiträgen thematisiert. Prof. Dr. Wolfgang Büscher vom Institut für Landtechnik der Universität Bonn hält einen Vortrag zur Digitalisierung in der Nutztierhaltung. Ziel ist das sogenannte „Personalized Livestock Farming“. Dabei sollen möglichst viele individuelle Informationen mit Hilfe von Sensoren erfasst werden, um damit das Tiermanagement zu optimieren. Diese Sensoren umfassen dabei unter anderem ethologische, physiologische und morphologische Messwerte, die direkt am Tier erfasst werden, und solche, die die Umweltbedingungen der Tiere charakterisieren.

Alle diese Indikatoren werden ausgewertet, um die Tierhaltung in der Produktion von Lebensmitteln auch im Hinblick einer gesellschaftlichen Akzeptanz zu optimieren. Im Rahmen der Tagung werden in einer Reihe von Beiträgen insbesondere die Nutzungsmöglichkeiten der Sensorergebnisse aus dem genetischen Blickwinkel (Zuchtprogramme, funktionale Genomik) vorgestellt und diskutiert. Zu den modernen Techniken der Datenerhebung und Digitalisierung im Stall, vom Ortungssystem für Kühe bis zur Tierwohl-App für Schweine, ist Prof. Büscher Ansprechpartner.

Programm: www.dgfz-bonn.de/jahrestagung/jahrestagung-2018.html

Kontakt für die Medien:

Prof. Dr. Wolfgang Büscher
Institut für Landtechnik
Universität Bonn
Tel. 0228/732395
E-Mail: buescher@uni-bonn.de

Wird geladen