06. März 2018

Vordenker-Preis für die „Wirtschaftsweisen“ Die "Wirtschaftsweisen" erhalten den Vordenker-Preis

Isabel Schnabel von der Universität Bonn unter den Geehrten

Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung hat den Vordenker-Preis 2018 erhalten. Aktuell gehören dem Sachverständigenrat Prof. Dr. Christoph M. Schmidt (Vorsitz), Prof. Dr. Peter Bofinger, Prof. Dr. Lars P. Feld, Prof. Volker Wieland, Ph.D. und – als derzeit einzige Frau – Prof. Dr. Isabel Schnabel von der Universität Bonn an. Das Vordenker Forum ist eine Veranstaltung der Finanzberatungsgesellschaft Plansecur. Mit dem Preis würdigt sie die Arbeit des Sachverständigenrats seit der Gründung 1963.

Ehrung für die "Wirtschaftsweisen"
Ehrung für die "Wirtschaftsweisen" - (v. li.): Plansecur Geschäftsführer und Jurymitglied Johannes Sczepan, die Preisträger Prof. Volker Wieland, Ph.D., Prof. Dr. Christoph Schmidt, Prof. Dr. Isabel Schnabel, Prof. Dr. Laars Feld und der Juryvorsitzende Prof. Dr. Jürgen Stark. © Quelle: Plansecur / Sascha J. Hauk

„Wir ehren die fünf Wirtschaftsweisen für ihre kontinuierliche und impulsgebende Beratungsfunktion der Bundesregierung. Der Sachverständigenrat ist eine wichtige Stimme der Sozialen Marktwirtschaft. Die Entscheidung, ihn auszuzeichnen, fiel in unserem Kreis einstimmig", sagte Prof. Jürgen Stark, Juryvorsitzender des Vordenker Forums, bei der Preisverleihung in Frankfurt.

Mit dem Vordenker Preis zeichnet das Vordenker Forum Menschen aus, die in verschiedenen Bereichen der Gesellschaft nötige Veränderungen erkannt und umgesetzt haben. Ihr Engagement für Werteorientierung und Nachhaltigkeit in den Bereichen Wirtschaft, Politik, Kultur und Medien ist vorbildlich und soll durch die Auszeichnung Anerkennung finden.

Wird geladen