14. Februar 2018

Innovative Lehre – digital, praxisnah, nachhaltig Innovative Lehre: Lehrkräfte präsentieren Projekte und Erfahrungen

Lehrende der Universität Bonn präsentieren Projekte und Erfahrungen

Mittlerweile ist es schon Tradition: Zum Semesterende haben sich Lehrende der Universität Bonn erfolgreich in der Lehre qualifiziert und innovative Projekte aus ihrer Praxis präsentiert. Sechs Teilnehmende bekamen von der Prorektorin für Studium und Lehre, Prof. Dr. Karin Holm-Müller, das NRW-Zertifikat „Professionelle Lehrkompetenz für die Hochschule“ bzw. das eTeaching-Zertifikat der Universität Bonn überreicht. Das NRW-Zertifikat „Professionelle Lehrkompetenz für die Hochschule“ wird vom Netzwerk Hochschuldidaktik NRW vergeben.

Innovative Lehre
Innovative Lehre © Foto: Barbara Frommann/Uni Bonn

Gemeinsam ist allen präsentierten Projekten das Anliegen, im Zuge sich wandelnder Studieninhalte und Rahmenbedingungen die Hochschullehre so weiterzuentwickeln, dass sie nachhaltiges Lernen, Begeisterung und Lernerfolg fördert. Im Lipschitzsaal des Hausdorff-Zentrums für Mathematik demonstrierten die sechs Lehrkräfte mit einer Posterpräsentation ihre Projekte und Erfahrungen. Die Palette der Projekte reichte von Ansätzen des „Blended Learning“, bei dem Präsenzunterricht und multimediale Lehrmaterialien miteinander gemischt werden, über das systematische Entwickeln wissenschaftlicher Fragestellungen bis hin zu einem speziellen Lehrformat in der Medizin. Die Lehrenden erprobten ePortfolios und Lernmodule zur Stärkung des selbstgesteuerten Lernens, entwickelten Qualitätsindikatoren für eKlausuren und förderten bei den Studierenden Kompetenzerleben durch ein praxisnahes Lehrdesign.

Die Präsentation der Projekte bedeutete für die Lehrenden selbst auch einen Lernerfolg: Sie beendeten damit das NRW-Zertifikatsprogramm „Professionelle Lehrkompetenz für die Hochschule“ bzw. das eTeaching-Programm der Universität Bonn, das sie am Bonner Zentrum für Hochschullehre absolviert haben. Gefördert werden beide Programme durch das Bundesforschungsministerium im Rahmen des Qualitätspakts Lehre. Am Ende beider Programme steht die Erprobung von Lernkonzepten, Methoden und Lehransätzen in der eigenen Lehrpraxis.

Prorektorin Prof. Holm-Müller ist selbst Lehrende aus Leidenschaft und eine engagierte Unterstützerin der Hochschuldidaktik. „Es ist wieder eine Freude, Ihr Engagement für die Lehre zu sehen, und ich wünsche Ihnen, dass Sie mit dem Erwerb dieses Zertifikats auch Anerkennung und Reputation in Ihren Instituten erlangen“, sagte sie zu Beginn der auf die Posterpräsentation folgenden Diskussion. Darin ging es um die Frage, wie der Stellenwert von und das Engagement für Lehre an der Universität weiter gefördert werden können. Die Vorschläge hierzu waren ebenso vielfältig wie die Lehrprojekte und reichten von der Möglichkeit, dieselbe Veranstaltung mehrmals durchführen zu können, um gezielt an Verbesserungen zu arbeiten, über eine Verankerung hochschuldidaktischer Qualifizierung in den Habilitationsordnungen der Universität bis hin zu einem Lehrsemester analog zum existierenden Forschungssemester.


Kontakt:
Bettina Grävingholt und Christina Siemens
Bonner Zentrum für Hochschullehre
Arbeitsbereich Qualifizierung
Tel.: 0228/73-1821
E-Mail: bzh-qualifizierung@uni-bonn.de

Zertifikat Innovative Lehre
Wird geladen