26. September 2017

Uni-Tiefgarage: Vorbereitende Maßnahmen zur Sanierung laufen an Uni-Tiefgarage: Vorbereitende Maßnahmen zur Sanierung laufen an

Die vorbereitenden Maßnahmen zur Sanierung der Uni-Tiefgarage befinden sich im Zeitplan, so der Bauherr, der Bau- und Liegenschaftsbetrieb (BLB) NRW Niederlassung Köln. Diese Woche geht es los.

Tiefgarage
Tiefgarage - Symbol © foto: Volker Lannert/Uni Bonn

Nachdem alle formellen und rechtlichen Hürden überwunden sind, hat der Bau- und Liegenschaftsbetrieb (BLB) NRW nun mit den vorbereitenden Maßnahmen und der Einrichtung der Baustelle im Bereich Regina-Pacis-Weg begonnen.

Die aus dem Jahre 1969 stammende Tiefgarage ist dringend sanierungsbedürftig und wurde bereits Ende 2012 aus Sicherheitsgründen geschlossen. Eigentümerin ist die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.


Seit Wochenbeginn wird im Inneren der Tiefgarage mit dem Rückbau der Gebäudetechnik begonnen. Um den bei den Arbeiten anfallenden Bauschutt entsorgen zu können, werden Schuttcontainer im Bereich Regina-Pacis-Weg / Zufahrt und Ausfahrt der Tiefgarage aufgestellt.

Nach heutigem Sachstand werden ab November 2017 weitere bauliche Arbeiten ausgeführt, und zwar:

  •     Abtragen der Bodenplatte im zweiten Untergeschoss
  •     Partielles Erneuern der Bewehrung
  •     Einbringen eines neuen Aufbetons
  •     Abbrucharbeiten an der Zwischendecke
  •     Verstärkung der Pilzkopfstützen
  •     Einbau neuer Unterzüge
  •     Einbau der neuen Zwischendecke

Anfang 2019 werden nach derzeitiger Planung die technischen Gewerke Einzug halten. Geplant sind unter anderem die komplette Erneuerung der Beleuchtung, der Videoüberwachung, neue Schrankenanlagen und vieles mehr.

Um die Tiefgargenstellplätze künftig barrierefrei erreichen zu können, wird ein Personenaufzug in Höhe Stockenstraße/Regina-Pacis-Weg errichtet. Darüber hinaus wird die gesamte Baumaßnahme durch ein neues, abgestimmtes Brandschutzkonzept geprägt, welches unter anderem den Einbau neuer Brandschutztüren und -tore erforderlich macht.

Einen störungsfreien Verlauf der weiteren Planungs-, Genehmigungs- und Vergabeprozesse vorausgesetzt, geht der BLB NRW davon aus, dass Ende des dritten Quartals 2019 die Oberflächen wieder hergestellt und die Tiefgarage Ende 2019 an die Universität Bonn übergeben werden kann.

Die Kosten belaufen sich nach heutigem Sachstand inklusiver aller Baunebenkosten wie Bauzeitzinsen und Risiko auf rund 19 Mio. Euro. Die Kostensteigerung um rund 8,5 Millionen im Vergleich zur ersten Entwurfsplanung ergibt sich aus der Entscheidung, die Garage nicht als Betriebsgarage der Universität zu nutzen, sondern für den öffentlichen Betrieb herzurichten. Hierfür müssen u.a. Rettungswege, Entrauchungs- und Lüftungskonzepte und der Brandschutz angepasst sowie eine ständig besetzte Wache und Frauenparkplätze mit Videoüberwachung geschaffen werden. Außerdem soll die Tiefgarage Ladetankstellen für Elektroautos erhalten und mittels eines Aufzugs barrierefrei gemacht werden. Die Universität Bonn übernimmt für diese Maßnahmen Kosten in Höhe von 2,5 Millionen Euro.

Wird geladen