18. Oktober 2017

Weitere Ranking-Erfolge für die Universität Bonn Weitere Ranking-Erfolge für die Universität Bonn

Die Universität Bonn und ihre Fachbereiche sind in internationalen Rankings derzeit im Aufwind. Nun bestätigten weitere Ranking-Macher den Bonnern eine hervorragende Forschungsleistung.

Symbolfoto
Symbolfoto © Foto: Colourbox.de

Im “Performance Ranking of Scientific Papers for World Universities” der National Taiwan University (NTU) rangiert die Universität Bonn auch 2017 mit Platz 142 wieder unter den TOP 150 der Welt und auf Platz 7 in den TOP 10 der deutschen Hochschulen. Keine andere NRW-Uni schaffte es in die Spitzengruppe.Das Ranking wertet die Publikationsleistung von Universitäten und ihren Nachhall in der Scientific Community aus.

 

Sogar unter die TOP 100 der Welt gelangten die Bonner Agrarwissenschaften, die Pflanzen- und Tierwissenschaften und die Mathematik in der Fächer-Betrachtung des NTU-Rankings, gefolgt von den Lebenswissenschaften (Platz 102), der Physik (116) und den Geowissenschaften (120).

 

Times Higher Education: Wirtschafts- und Sozialwissenschaften mit hohen Platzierungen

Auch im kürzlich veröffentlichten Ranking des britischen Magazins Times Higher Education schnitten Bonner Forschungsbereiche sehr gut ab: Die Sozialwissenschaften kamen dabei in die Ranggruppe #176-200, die Wirtschaftswissenschaften auf den weltweiten Platz 47.

 

Erfolgreiche Absolventen

Auch in einem noch nicht so bekannten Ranking schneidet die Universität Bonn hervorragend ab: Auf Platz 157 weltweit und Platz 7 unter den deutschen Universitäten ordnet das Center for World University Rankings die Universität Bonn ein. Es hat seit 2006 seinen Sitz in den Vereinigten Arabischen Emiraten; bei der Bewertung der Universitäten spielen Preise und Auszeichnungen eine besondere Rolle, die Universitätsangehörige und Ehemalige erhalten haben, sowie die Zahl von Absolventen, die es beruflich in exponierte Führungspositionen geschafft haben. Laut CWUR rangiert die Universität Bonn weltweit unter den besten 0,6% der Bildungseinrichtungen.

Wird geladen