20. Oktober 2017

Bonner Studenten beim Moot Court auf Platz zwei Bonner Studenten beim Moot Court auf Platz zwei

Beim „Soldan Moot Court“ in Hannover belegten Jura-Studierende der Universität Bonn den zweiten Platz. Bei der simulierten Gerichtsverhandlung ging es um die Errichtung von Windkraftanlagen. Angehende Juristen aus ganz Deutschland nahmen an dem Wettbewerb teil.

Beim Soldan Moot Court in Hannover:
Beim Soldan Moot Court in Hannover: - Benedikt Bungarten und Monika Wildfeuer von der Universität Bonn bei der finalen Verhandlung. © Foto: Uni Hannover

Der fiktive Fall erweist sich als kompliziert: Bei den neuen Windkraftanlagen geht es neben Bürgschaften auch um Mängelgewährleistungsansprüche. Darüber hinaus hat ein Anwalt die Seiten gewechselt. Der Stoff hat das Zeug dazu, sich daran die Zähne auszubeißen. Doch das Team der Universität Bonn bestehend aus Benedikt Bungarten, Melina Maurer, Monika Wildfeuer, Elaine Schäfer und Sebastian Fuchs – alle im fünften Semester Jura – erstreiten sich mit guten Argumenten und überzeugendem Auftreten eine Position fast ganz vorne. Nur die Bucerius Law School aus Hamburg konnte vorbeiziehen und Platz eins belegen.

„Eine besondere Herausforderung war das überzeugende und selbstsichere Vertreten einer Position – gerade dann, wenn diese vom Richter und der Gegenseite gezielt angegriffen wurde“, sagt Elaine Schäfer. Schon in der Schriftsatzphase lernten die Teilnehmer außerdem, wie ein Anwalt zu denken und zu argumentieren. Toll fanden die angehenden Juristen auch das Teamwork. Monika Wildfeuer: „Es macht eine Menge Spaß für eine Position zu kämpfen und dabei eine Strategie zu verfolgen.“

Anfang Juli hat das Team begonnen, den Schriftsatz zu verfassen. Ab September bereiteten sich die Studierenden der Universität Bonn zusammen mit ehemaligen Teilnehmern und Prof. Dr. Moritz Brinkmann als Betreuer auf die mündlichen Verhandlungen vor.

„Wir haben bei diesem Moot Court gelernt, aus Sicht der Praxis zu denken“, sagt Benedikt Bungarten. Das erfolgreiche Team reicht den Staffelstab nun weiter: Andere Jura-Studierende der Bonner Universität werden demnächst an weiteren Moot Courts teilnehmen. „Es kann sich jeder Bonner Jura-Studierende für eine Teilnahme bewerben“, sagt Bianca Scraback, Moot Court-Coach und wissenschaftliche Mitarbeiterin von Prof. Brinkmann.

Informationen zum Soldan Moot: https://soldanmoot.de/soldan-moot-2017/index.html

Kontakt:

Bianca Scraback
Institut für deutsches und internationales
Zivilprozessrecht sowie Konfliktmanagement
Universität Bonn
Tel. 0228/737951
E-Mail: scraback@uni-bonn.de

Wird geladen