23. Oktober 2016

Der Tod ist himmelblau Der Tod ist himmelblau

Bis zum 23. April 2017 zeigt das Ägyptische Museum der Universität Bonn eine Ausstellung der Künstlerin Anja Schindler: "Der Tod ist himmelblau“ taucht Räume und Exponate des Ägyptischen Museums in ein neues Licht. Die Ausstellung wird heute, 26.10., 18.30 Uhr, mit der Künstlerin und mit der Patronin des Projektes, Fürstin Gabriela Sayn-Wittgenstein-Sayn, eröffnet.

Der Tod ist himmelblau.
Der Tod ist himmelblau. © Foto: Anja Schindler 2016

„Was heute über die Kultur der alten Ägypter bekannt ist“, sagt die Künstlerin Anja Schindler, „das haben uns zum größten Teil die Pyramiden sowie die darin gefundenen Gräber der Verstorbenen, Mumien, Grabbeigaben, Kunstwerke und Inschriften erzählt.“ Aus solchen Kontexten rund um den Tod stammen die meisten der Objekte ägyptologischer Sammlungen, etwa Särge, Mumien, Reliefs oder Grabbeigaben, darunter Möbel, Gefäße, Amulette, kleine Dienerfiguren.

Für die alten Ägypter, so die Künstlerin Anja Schindler, war der Tod allgegenwärtiger Bestandteil des Lebens, ebenso der ausgeprägte Glaube an ein Jenseits. In Schindlers Arbeiten steht dafür das Himmelblau, vielleicht die „Farbe des unendlichen Himmels, der Ferne, des Geistigen, der romantischen Sehnsucht?, fragt sie auf ihrer website.
Wir Europäer assoziieren mit dem Tod häufig Schwarz: das Schwarz der Nacht, der Erde, des Grabes und der Trauer. „Die Künstlerin Anja Schindler wird zeigen, dass das Ende des Lebens eine ganz andere Farbe haben kann“, erklärt der Kurator des Ägyptischen Museums der Universität Bonn, Dr. Andreas Dorn: „Wir erleben in der Ausstellung den modernen Widerhall auf die ägyptische Jenseitskultur.“ Eine aktuelle Installation von Anja Schindler wird mit der Vernissage präsentiert und gewürdigt.

Eröffnung der Ausstellung am 26.10.2016, 18.30 Uhr

Zur Eröffnung der Ausstellung am Mittwoch, 26. Oktober 2016 um 18.30 Uhr im Ägyptischen Museum der Universität Bonn, Regina-Pacis-Weg 7, 53113 Bonn, kommen die Künstlerin selbst, die Patronin des Projekts „Der Tod ist Himmelblau“, Fürstin Gabriela Sayn-Wittgenstein-Sayn und der Dekan der Philosophischen Fakultät, Prof. Dr. Andreas Bartels.

Das Begleitprogramm

Das Begleitprogramm zu der bis 23. April 2017 laufenden Ausstellung umfasst Künstlerführungen sowie Kinderworkshops. Über Termine, Themen, Dauer und jeweiligen Kostenbeitrag informiert die Website des Ägyptischen Museums: https://www.aegyptisches-museum.uni-bonn.de.

Die Künstlerin

Die Künstlerin Anja Schindler, geboren 1963 in Bremen, arbeitet als freischaffende Künstlerin. Ausgehend von Malerei und Zeichnung entwickelte sie ihre Arbeiten ins Dreidimensionale über Reliefs und Skulpturen hin zu großen Rauminstallationen, darunter auch inhaltliche Auseinandersetzung mit frühmusealen Verbindungen von Wissenschaft und Kunst. Zu ihren interdisziplinären Kunstprojekten zählte auch „Rasna, die Etrusker“, 2009 gezeigt im Akademischen Kunstmuseum der Universität Bonn.

Hoffnungsträger
Wird geladen