09. September 2016

Agrar- und Ernährungswirtschaft: regional vernetzt, global erfolgreich Tagung: Agrar- und Ernährungswirtschaft - regional vernetzt, global erfolgreich

Agrarökonomen tagen in Bonn

Das Institut für Lebensmittel und Ressourcenökonomik (ILR) der Landwirtschaftlichen Fakultät der Universität Bonn veranstaltet vom 28. -30.09.2016 die 56. Jahrestagung der Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften des Landbaus e.V. (GEWISOLA). Das Tagungsthema “Agrar- und Ernährungswirtschaft: regional vernetzt, global erfolgreich“ wird von 150 Experten aus dem In- und Ausland in Plenarveranstaltungen und Arbeitsgruppen aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet.

uni_vl_Klein-Altendorf.jpg
uni_vl_Klein-Altendorf.jpg - Agrartagung in Bonn. © Foto: Volker Lannert/Uni Bonn

Die jährliche GEWISOLA-Tagung ist im Bereich der Agrarökonomie eine der größten und wichtigsten Veranstaltungen in Deutschland. Ihre Ausrichtung rotiert unter den agrarwissenschaftlichen Universitätsfachbereichen und Forschungseinrichtungen. Die GEWISOLA wurde 1959 gegründet und hat rund 400 Mitglieder, die zumeist als Ökonomen oder Soziologen mit Fokus auf die Bereiche Agrar, Ernährung und Ressourcen an Universitäten und außeruniversitären Forschungseinrichtungen, in der Verwaltung und in Wirtschaftsunternehmen tätig sind.

Die Akteure der Agrar- und Ernährungswirtschaft agieren zunehmend in vernetzten Wertschöpfungsketten und auf globalisierten Märkten. Gleichzeitig gewinnt die Regionalität von Produkten für Verbraucher an Bedeutung. Vor diesem Hintergrund widmet sich die 56. Jahrestagung GEWISOLA insbesondere der Bedeutung regionaler Kooperationen und dem internationalen Erfolg von Unternehmen der Agrar- und Ernährungswirtschaft. Handel und Nahrungssicherheit in Afrika sowie die Einstellung und Reaktion der Konsumenten zu Fragen des Tierwohls in der Nutztierhaltung sind die Themen zweier Präkonferenzen.

In der eröffnenden Plenarveranstaltung der Haupttagung werden internationale Experten das Tagungsthema aus verschiedenen Perspektiven beleuchten. Im weiteren Verlauf der Tagung sollen aktuelle agrarökonomische Forschungsergebnisse in Arbeitsgruppen diskutiert werden. Für die abschließende Podiumsdiskussion konnten Fachleute aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft gewonnen werden.

Weitere Informationen zu Programm und Anmeldung sind unter https://www.gewisola2016.uni-bonn.de/ zu finden.

Ansprechpartner für die Medien: Ursula Rickert Telefon: 0228/73-3121 E-Mail: gewisola2016@ilr.uni-bonn.de

Wird geladen