06. September 2016

Prof. Dr. Ines Stolpe erhält mongolische Freundschaftsmedaille Prof. Dr. Ines Stolpe erhält mongolische Freundschaftsmedaille

Die Mongolistin Prof. Dr. Ines Stolpe von der Universität Bonn wurde mit einem Preis des mongolischen Staatspräsidenten ausgezeichnet.

Vom mongolischen Staatspräsidenten
Vom mongolischen Staatspräsidenten - Ts. Elbegdorj erhielt Prof. Dr. Ines Stolpe die Freundschaftsmedaille. © Foto: B. Byamba-Ochir/Mongolian Press Agency (MPA)

Anlässlich des 11. Internationalen Mongolistenkongresses in Ulaanbaatar erhielten in diesem Jahr 22 der 450 teilnehmenden Wissenschaftler eine staatliche Auszeichnung. Prof. Dr. Ines Stolpe wurde vom mongolischen Staatspräsidenten Ts. Elbegdorj für ihre Arbeit im Dienste der Entwicklung der mongolischen Studien mit der Freundschaftsmedaille der Mongolei ausgezeichnet. Prof. Stolpe hat seit April 2013 Deutschlands einzigen Lehrstuhl für Mongolistik an der Universität Bonn inne.

Wird geladen