19. September 2013

Budensuche geht in die heiße Phase Budensuche geht in die heiße Phase

Wohnbörse „Zimmer frei?!“ wirbt mit Aktion im Hofgarten

Die studentische Wohnungssuche geht jetzt, kurz vor Beginn des Wintersemesters, in die „heiße Phase“. Darum bitten die Hochschulen, Kommunen und Partnerorganisationen die Bonner erneut um Unterstützung für ihre Aktion „Zimmer frei?!“, die wohnungssuchende Studierende und Vermieter in Bonn und Region zusammenführt. Am Donnerstag, 19. September, haben die Initiatoren von "Zimmer frei?!" mit einer Aktion im Hofgarten auf die studentische Wohnungsnot hinweisen. Dazu haben sie eine „Studentenbude“ auf dem zentralen Bonner Platz aufgeschlagen. Passanten sollten so auf die Problematik aufmerksam gemacht werden.

uni_vl_BettImHofgarten_190913_021.jpg
uni_vl_BettImHofgarten_190913_021.jpg - "Musterstudent" Micha hat es sich im Hofgarten gemütlich gemacht. © Foto: Volker Lannert/Uni Bonn

Die Wohnbörse "Zimmer frei?!" ist eine gemeinsame Kampagne der Hochschulen, der Bundesstadt Bonn, des Rhein-Sieg-Kreises und einer Reihe von Partnereinrichtungen, die sich gemeinsam der Schaffung von studentischem Wohnraum verschrieben haben. Die Aktion ist dringend notwendig, da längst nicht alle Erstsemester rasch eine passende Bleibe finden. Besonders diejenigen, die in Nachrückverfahren erst spät einen Studienplatz erhalten haben, stehen vor der schwierigen Aufgabe, neben dem Start ins Studium auch die Wohnungssuche erfolgreich zu meistern.

Mit "Musterstudent" Micha haben die zahllosen wohnungssuchenden Studierenden heute ein Gesicht bekommen. Micha schlug vor den Linsen der Pressefotografen und Kameraleute seine Studentenbude direkt unter den Augen der Regina Pacis, der "Königin des Friedens" in der Südfassade des barocken Uni-Hauptgebäudes, auf. Passanten staunten nicht schlecht, als sie dem jungen Mann begegneten, der dort schlafend, lesend und lernend für die Aktion "Zimmer frei?!" warb.

Ähnlich wie Micha wollen die meisten Bonner Studierenden möglichst zentral unterkommen, wenn auch die meisten mehr Privatsphäre und ein festes Dach über dem Kopf bevorzugen. Darum ist Aufklärung über attraktive Wohnlagen jenseits des Zentrums auch ein Ziel der Aktion, an der sich neben den Hochschulen und Kommunen der Region auch Verbände von Haus & Grund bis zu den Stadtwerken beteiligen.


Zum Hintergrund:

In diesem Jahr strömen so viele Studierende an unsere Hochschulen wie schon lange nicht mehr! Was gut ist für Stadt und Region, stellt gleichzeitig eine Herausforderung dar. Schon die Abschaffung der Wehrpflicht hatte die Zahl der Studienanfänger in die Höhe schnellen lassen, aber in diesem Jahr werden es durch den doppelten Abiturjahrgang noch einmal deutlich mehr sein. Mehr Studierende benötigen auch mehr Raum zum Wohnen, doch Wohnheimplätze sind begrenzt und der private Wohnungsmarkt angespannt. Die Plattform „Zimmer frei?!“ soll dabei helfen, studentische Wohnungssuchende und -anbieter zusammenzubringen.

Kern der Kampagne ist das Portal „Zimmer frei?!“, das im Internet unter www.zimmerfrei-bonn.de erreichbar ist. Hier können Zimmer, Wohnungen und kurzfristige Übernachtungsmöglichkeiten eingestellt und gesucht werden. Vermieter können Fotos hochladen und angeben, ob ihre Angebote für Wohngemeinschaften („WGs“) geeignet sind. Potentielle Mieter können sich alle Angebote auf einem interaktiven Stadtplan anzeigen lassen und über Schieberegler die Zimmerzahl, Wohnungsgröße und ihr persönliches Preislimit einstellen.

Vermietern, die ihr Wohnungsangebot nicht online einstellen können oder wollen, steht der Infopunkt der Universität Bonn mit Rat und Tat zur Seite. Er ist im alten Studentensekretariat im Hauptgebäude, Platz an der Schlosskirche, zu finden. Montags bis freitags von 9-17 Uhr hilft das Infopunkt-Team Besuchern und Anrufern bei der Dateneingabe.

 

Kooperationspartner der Aktion "Zimmer frei?!" sind:

 

 

 

Kontakt:
Zimmerfrei?!
c/o Infopunkt
An der Schlosskirche
53113 Bonn
Telefon: +49 228/73-66002
Fax: +49 228/73-66001
E-Mail: zimmerfrei@uni-bonn.de

Ansprechpartner für die Medien:

Dr. Andreas Archut
Hochschulkommunikation Universität Bonn
Telefon: 0228/73-7647
E-Mail: kommunikation@uni-bonn.de

uni_vl_BettImHofgarten_190913_031.jpg
uni_vl_BettImHofgarten_190913_015.jpg
uni_vl_BettImHofgarten_190913_008.jpg
Wird geladen