08. Dezember 2011

Ferienprogramm für Kinder im Ägyptischen Museum Ferienprogramm für Kinder im Ägyptischen Museum

Spannender Einstieg ins Jahr 2012 mit Kinder-Workshop

Das Ägyptische Museum baut sein Angebot weiter aus: In der ersten Januarwoche 2012 bietet es eine ganztägige Ferienbetreuung mit aufregendem Programm für kleine Ägypten-Interessierte an, bei dem sich die Kinder sogar selbst als Ausgräber versuchen können.

Goldmaske der Pi-heri-netjer.jpg
Goldmaske der Pi-heri-netjer.jpg - Goldmaske der Pi-heri-netjer. © Ulrike Eva Klopp/Uni Bonn

Das Alte Ägypten birgt eine reichhaltige Kultur und eine faszinierende Geschichte, die eine fesselnde Führung den Workshop-Teilnehmern vermittelt. Bei einer Rallye wird das frisch erworbene Wissen anschließend vertieft. Ein Hieroglyphen-Kurs offenbart das Geheimnis der ägyptischen Schrift und die Kinder lernen, ihre Namen in Hieroglyphen umzusetzen und auf Papyrus zu verewigen. Die Kinder können sogar aktiv in die Welt der Ägyptologen eintreten und sich selbst als Ausgräber versuchen: Sie stöbern mit Schaufeln und Pinseln nach Funden, setzen die Fundstücke zusammen und dokumentieren ihre Arbeit, wie es die professionellen Archäologen zu tun pflegen.

Der eintägige Kinder-Workshop im Ägyptischen Museum (Universitäts-Hauptgebäude, Regina Pacis Weg 7) kann für den 3., 4., 5. oder 6. Januar 2012 gebucht werden; er findet jeweils von 10 Uhr bis 16 Uhr statt. Die Anmeldung ist ab sofort per E-Mail möglich. Eine Gruppengröße von mindestens sechs Kindern ist Voraussetzung, maximal können 20 Kinder an einem Termin teilnehmen. Der Workshop richtet sich flexibel auf verschiedenen Altersstufen ein und ist offen für Kinder, die zumindest bereits in Grundzügen lesen und schreiben können. Die Kosten betragen 35,- Euro pro Teilnehmer und Tag.

Informationen zum Tagesablauf und weitere Informationen gibt es auf der Homepage: www.aegyptisches-museum.uni-bonn.de


Kontakt:
Dr. Martin Fitzenreiter
aegyptisches-museum@uni-bonn.de

 

Ptah-Sokar-Osiris.jpg
Wird geladen