10. September 2010

"Ritterschlag" für Bonner Nachwuchsphysiker "Ritterschlag" für Bonner Nachwuchsphysiker

Teilchenphysikshow am CERN in Genf

Mit 15 Studierenden war das Team der Physikshow der Universität Bonn vom 20. bis zum 24. September in Genf in der Schweiz am CERN zu Gast. Im Mekka der Teilchenphysik CERN, der Europäischen Organisation für Kernforschung, führte die Gruppe ihre Teilchenphysikshow gleich drei Mal auf.

Gruppenfoto_Physikshow.jpg
Gruppenfoto_Physikshow.jpg - Die Physikshow-Gruppe hat auf einem LHC-Magneten vor dem Globe, dem Veranstaltungsgebäude am CERN, Platz genommen. © Foto: Dreiner/Uni Bonn

"Das ist der ,ultimative Ritterschlag'", sagt Betreuer Professor Dr. Herbert Dreiner dazu. Mit Genf geht die Teilchenphysikshow erstmals in den internationalen Raum. In Bonn erfährt sie seit Jahren lebhaften Zuspruch und war in Deutschland bereits mehrfach auf Reisen: In Berlin trat das Team in der U-Bahnstation Bundeskanzleramt im Rahmen der Ausstellung "Weltmaschine" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung auf, in Hamburg am Teilchenphysiklabor DESY, in München im Deutschen Museum und in Heidelberg in der Universität.
 
Kontakt:
Prof. Dr. Herbert Dreiner
Physikalisches Institut der Universität Bonn
Telefon: 0228/73-3822
E-Mail: dreiner@th.physik.uni-bonn.de

Wird geladen