12. Februar 2009

Vielseitiger Beruf mit ausgezeichneter Zukunft Vielseitiger Beruf mit ausgezeichneter Zukunft

Schule für Medizinisch Technische Radiologieassistenten öffnet ihre Türen

Am Samstag, 28. Februar, veranstalten die Auszubildenden der Schule für Medizinisch Technische Radiologieassistenten (MTRA) des Universitätsklinikum Bonn einen Tag der offenen Tür. Alle Interessenten, die Spaß an selbständiger Arbeit in Medizin und Technik haben, sind herzlich eingeladen. Die Veranstaltung findet von 10 bis 15 Uhr in der MTRA-Schule, Sigmund-Freud-Str. 15, auf dem Venusberg statt.

Bild Vielseitiger Beruf mit ausgezeichneter Zukunft
Bild Vielseitiger Beruf mit ausgezeichneter Zukunft © Universität Bonn

Derzeit sind in Deutschland und in den Nachbarländern Medizinisch Technische Radiologieassistenten sehr gefragt. "Unsere Absolventen werden problemlos einen Arbeitsplatz finden. Daher möchten wir zeigen, wie innovativ, vielseitig und spannend unser Beruf ist", sagt Anita Frößler, leitende Lehrassistentin an der MTRA-Schule. Dort werden pro Ausbildungsjahr etwa fünfzehn Schüler in diesem Beruf ausgebildet. "Gefragt sind junge Menschen, die gerne im Team, aber auch eigenverantwortlich arbeiten möchten. Ausschlaggebend ist auch die Freude an der Arbeit mit Patienten", sagt Frößler.

In Vorträgen informieren die rund 45 Auszubildenden interessierte Schüler, Eltern und Lehrer über ihr Berufsfeld und ihre Ausbildung, die drei Jahre dauert und sehr praxisorientiert ist. Es sei ein abwechslungsreicher Beruf, indem die Mischung von Medizin und Technik stimme. Aber auch das selbständige und vor allem patientennahe Arbeiten ist den Auszubildenden wichtig: "Jeder Arbeitstag und jeder Patient ist eine neue Herausforderung."

Als besonderes Highlight stellen die Auszubildenden ihre Projektarbeit "Jugendalkoholismus" vor, in der sie die Wirkung von Alkohol auf Jugendliche und die Prävention durchleuchteten. Ein weiteres Thema ist der Strahlenschutz für Patienten und Personal. Zudem können die Besucher an einer Führung durch eine Röntgenabteilung teilnehmen.

Im Rahmen der Informationsveranstaltung werden Kunstwerke verkauft, die von Schülern und Freunden der Schule aus Röntgenbildern gestaltet wurden. Der Erlös kommt dem Förderverein der Schule zugute.

Kontakt für die Medien:
Anita Frößler
Leitende Lehrassistentin
Lehranstalt für Medizinisch Technische Radiologieassistenten
Radiologische Klinik des Universitätsklinikums Bonn
Tel: 0228/287-16413
E-Mail: anita.froessler@ukb.uni-bonn.de






Bilder zu dieser Pressemitteilung:

Zum Download einer Bilddatei in Originalauflösung bitte auf die Miniaturansicht klicken. Der Abdruck im Zusammenhang mit der Presseinformation ist kostenlos, dabei ist der angegebene Bildautor zu nennen.



Anita Frößler (re) im Gespräch mit Schülerin Annika Ries; (c) Johann Saba / Medienzentrum UKB




Wird geladen