31. August 2008

Die Vergangenheit ist jetzt! Die Vergangenheit ist jetzt!

Eva Ohlow und Max Fischer im Ägyptischen Museum

Eine Ausstellung im Ägyptischen Museum der Universität Bonn widmet sich vom 13. September bis zum 14. Dezember 2008 den Arbeiten zweier zeitgenössischer Künstler aus Köln und Bonn.

Bild Die Vergangenheit ist jetzt!
Bild Die Vergangenheit ist jetzt! © Universität Bonn

Die Wirkungsgeschichte altägyptischer Kunst geht bis in die Antike zurück und bis in unsere Zeit haben sich auch immer wieder bildende Künstler mit der Hochkultur am Nil auseinandergesetzt. Das Ägyptische Museum der Universität Bonn hat mit Eva Ohlow und Max Fischer zwei Künstler eingeladen, die in ihren eigens für die Ausstellung erarbeiteten Objektinstallationen und Bildern Altägypten auf ganz unterschiedliche Weise reflektieren.

Die Vorstellung des Weiterlebens nach dem Tod und eines ewigen Kreislaufes der Welt war ein prägender Gedanke der altägyptischen Kultur. An diese Vorstellung wollen die Künstlerin Eva Ohlow und der Maler Max Fischer anknüpfen: Sie verbinden nicht nur die Vergangenheit mit der Gegenwart durch das Band ihrer Kunst, sondern eröffnen hiermit auch einen Dialog zwischen den Kulturen.

Eva Ohlow geht mit ihren Installationen zum Thema "Rheines Wasser" auf die kulturelle Bedeutung des Wassers ein und reflektiert in ihren Werken die Vernetzung von Philosophie und Mathematik " insbesondere im "Jahr der Mathematik" eine interessante und bereichernde Aufarbeitung. Max Fischers Bilder konzentrieren sich auf die Auseinandersetzung mit verschiedenen Farben und Materialien der ägyptischen Kunst wie auch der Landschaft am Nil als Teil des Schaffensprozesses seiner eigenen, aus vielen Schichten aufgebauten Malerei.

Mit ihren sehr verschiedenen Ansätzen versuchen beide Künstler neues Leben in alte Kunst zu bringen, Sehgewohnheiten zu durchbrechen und die Objekte des Museums in neuem Licht erscheinen zu lassen. Umgekehrt sollen ihre Arbeiten durch die altägyptische Kunst reflektiert und auf ihre Wurzeln zurückgeführt werden.


Das Museum ist dienstags bis sonntags von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintrittspreis beträgt 3,50 Euro, ermäßigt 2,50 Euro.


Kontakt:
Dr. Gabriele Pieke
Ägyptisches Museum der Universität Bonn
Telefon: 0228/73-9710
E-Mail: g.pieke@uni-bonn.de
www.aegyptisches-museum.uni-bonn.de




Weiterführende Informationen:

Museums-Homepage



Bilder zu dieser Pressemitteilung:

Zum Download einer Bilddatei in Originalauflösung bitte auf die Miniaturansicht klicken. Der Abdruck im Zusammenhang mit der Presseinformation ist kostenlos, dabei ist der angegebene Bildautor zu nennen.



Werk von Eva Ohlow. Foto: Dieter Klein/Ägyptisches Museum



Werk von Eva Ohlow. Foto: Dieter Klein/Ägyptisches Museum



Werk von Max Fischer. Foto: Dieter Klein/Ägyptisches Museum



Werk von Max Fischer. Foto: Dieter Klein/Ägyptisches Museum



Aus der Sammlung des Museums. Foto: Dieter Klein/Ägyptisches Museum




Bild Die Vergangenheit ist jetzt!
Bild Die Vergangenheit ist jetzt!
Bild Die Vergangenheit ist jetzt!
Bild Die Vergangenheit ist jetzt!
Wird geladen