Themenwoche „Zweifel am Studium?“ an der Uni Bonn

Vom 28. Juni bis 2. Juli 2021 veranstaltet die Zentrale Studienberatung der Universität Bonn eine Themenwoche „Zweifel am Studium?“. Studierende mit Studienzweifeln, Wechsel- oder Abbruchgedanken können sich in diesem Zeitraum online und telefonisch über Perspektiven und Alternativen informieren und Unterstützungsangebote in Anspruch nehmen.

Universität Bonn tritt der „Magna Charta Universitatum“ bei

Das Magna Charta-Observatorium in Bologna hat die Universität Bonn als Unterzeichnerin der Magna Charta Universitatum aufgenommen. Aufgrund der anhaltenden Pandemie fand jetzt eine digitale Eröffnungszeremonie zur Veröffentlichung der neuen Magna Charta statt.

Neue Wege gehen mit dem „Graduation Walk“

Die Universität Bonn lädt den Abschlussjahrgang 2020/21 in diesem Jahr wieder zu einem Universitätsfest ein – pandemiebedingt in einem neuen Format. Die Exzellenzuniversität geht mit ihrem Unifest neue Wege und bietet den künftigen Alumni digitale Angebote sowie einem „Graduation Walk“ rund um die Hofgartenwiese an.

Was machen Alumni der Geodäsie?

Geodäsie ist weit mehr, als in Gummistiefeln und mit Messlatten Grundstücke einzumessen. Geodäten haben ein vielfältiges Aufgabenspektrum: von der Bestimmung der Maße winziger Bauteile in der Elektronikindustrie, über die tatsächliche Höhe von Berggipfeln bis hin zu klimabedingten Meeresspiegelschwankungen. Darüber berichten nun Absolventen der Universität Bonn in Videoclips.

Caja Thimm ist neues Mitglied der NRW-Akademie

Die Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und Künste hat zehn neue Mitglieder aufgenommen. Unter diesen herausragenden Forschenden ist Prof. Dr. Caja Thimm, Direktorin des Instituts für Sprach-, Medien- und Musikwissenschaft der Universität Bonn.

Steinfliegen: Jugend beeinflusst Erwachsenenleben

Die Metamorphose führt bei Insekten meist zu völlig verschieden aussehenden Larven- und Erwachsenenstadien: Schmetterlinge unterscheiden sich etwa drastisch von ihren Jungstadien, den Raupen. Diese „Entkoppelung“ der Lebensphasen ermöglicht eine Anpassung an völlig unterschiedliche Lebensräume. Forschende der Universität Bonn widerlegten nun diese gängige These der Evolutionsforschung bei Steinfliegen. Die Lebensweise der Jungtiere bestimmt hier grundsätzlich das Aussehen der erwachsenen Tiere. Dazu untersuchten die Forscher insgesamt 219 Insekten an hochauflösenden Teilchenbeschleunigern. Die Studie ist nun im Journal Proceedings of the Royal Society B erschienen.

Wird geladen