15. Januar 2021

Studierende haben noch bis 21. Januar die Wahl Studierende haben noch bis 21. Januar die Wahl

Die diesjährigen Wahlen zum Studierendenparlament (SP) und den universitären Gremien finden aufgrund der Corona-Pandemie erstmals als reine Briefwahl statt. Rund 37.700 Studierende sind aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. Entsprechend viele Briefe mit den Wahlunterlagen hat die Universität Bonn versandt. Noch bis zum kommenden Donnerstag, 21. Januar, kann gewählt werden.

Wahlen zum Studierendenparlament (SP) und den universitären Gremien
Wahlen zum Studierendenparlament (SP) und den universitären Gremien - finden bis zum 21. Januar 2021 statt. © Gregor Hübl/Uni Bonn

Unter https://www.wahlen.uni-bonn.de sind alle Informationen über die SP-Wahl zusammengefasst. Hier findet man auch die Wahlzeitung, in der sich die kandidierenden Listen mit ihren Zielen und Vorstellungen präsentieren. Hier gibt es auch Antworten auf häufig gestellte Fragen rund um die Briefwahl.

Zusammen mit der SP-Wahl finden die Wahlen der studentischen Gremienmitglieder im Senat, im Wahlgremium der zentralen Gleichstellungsbeauftragten und den Fakultätsräten statt. Außerdem wird die Besetzung der Stelle für die Vertretung der Belange studentischer Hilfskräfte gewählt.

Die ausgefüllten Stimmzettel müssen im Rückumschlag bis zum 21.01.2021 um 15 Uhr bei der Uni Bonn eingegangen sein. Dann wird ausgezählt.

Das Studierendenparlament ist das oberste beschlussfassende Organ der Verfassten Studierendenschaft. Es umfasst 43 Sitze und wählt unter anderem den Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA), die Vertretung der Studierenden. Darüber hinaus setzt das SP eine Reihe von Ausschüssen ein, um Themen zu behandeln zu können sowie Anträge für das SP vorzubereiten.

Kontakt: sp-wahl@asta.uni-bonn.de

Wird geladen