07. Februar 2020

Prorektorin Karin Holm-Müller ins Kuratorium des Deutschen Studienpreises berufen Prorektorin Karin Holm-Müller ins Kuratorium des Deutschen Studienpreises berufen

Die Prorektorin für Studium und Lehre der Universität Bonn, Prof. Dr. Karin Holm-Müller, ist in das Kuratorium des Deutschen Studienpreises aufgenommen worden. Der von der Körber-Stiftung vergebene Deutsche Studienpreis zählt zu den höchstdotierten wissenschaftlichen Nachwuchspreisen in der Bundesrepublik.

Neu im Kuratorium des Deutschen Studienpreises
Neu im Kuratorium des Deutschen Studienpreises - Prof. Dr. Karin Holm-Müller. © Foto: Volker Lannert/Uni Bonn

Der Deutsche Studienpreis zeichnet jährlich die relevantesten Dissertationen deutscher Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler aller Fachrichtungen aus. Schirmherr ist Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble. Für substanzielle und innovative Forschungsbeiträge vergibt die Körber-Stiftung Preise im Gesamtwert von über 100.000 Euro, darunter drei Spitzenpreise zu je 25.000 Euro. Die Ausschreibung richtet sich an Promovierte aller wissenschaftlichen Disziplinen.

Prorektorin Holm-Müller sagte dazu: „Ich trage gerne dazu bei, aus den besten Dissertationen Deutschlands die gesellschaftlich wichtigsten herauszusuchen und zu prämieren.“ Dem Kuratorium des Deutschen Studienpreises gehören derzeit zehn männliche und acht weibliche Mitglieder an.


Weitere Informationen:
https://www.koerber-stiftung.de/deutscher-studienpreis

Wird geladen