Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Veranstaltungen Make books, not war! Vorstellung neuer Publikationen zur frühneuzeitlichen Friedensforschung

Termin: 15.01.2020 Uhrzeit: 20:00 ( s.t. ) - 21:30 ( s.t. ) ( Mittwoch )

Make books, not war! Vorstellung neuer Publikationen zur frühneuzeitlichen Friedensforschung

Präsentation
Einreichungs-/Anmeldefrist 08.01.2020
Inhalt:

Dr. Dorothée Goetze und Prof. Dr. Michael Rohrschneider laden zur Vorstellung neuer Publikationen zur frühneuzeitlichen Friedensforschung ein.

Vorgestellt werden:

- Dorothée Goetze/Lena Oetzel (Hg.): Warum Friedenschließen so schwer ist. Frühneuzeitliche Friedensfindung am Beispiel des Westfälischen Friedenskongresses (Schriftenreihe zur Neueren Geschichte 39, NF 2), Münster 2019.

- Michael Rohrschneider (Hg.): Frühneuzeitliche Friedensstiftung in landesgeschichtlicher Perspektive (Rheinisches Archiv, 160), Wien/Köln/Weimar 2020.

Programm:

20.00 Uhr Begrüßung

Impulsvortrag "Die Kunst des Friedenschließens. Neues aus der Frühen Neuzeit"

Michael Kaiser (Köln/Bonn)

Podiumsgespräch "Von der gesellschaftlichen Relevanz frühneuzeitlicher Historischer Friedensforschung"

mit Dorothée Goetze (Bonn), Christoph Kaltscheuer (Bonn), Frank Kleinehagenbrock (Würzburg/Bonn), Lena Oetzel (Salzburg), Michael Rohrschneider (Bonn)

21.00 Uhr Umtrunk

Zielgruppe: Studenten, Professoren, Presse, Unternehmen, Wissenschaftliche Mitarbeiter, Mitarbeiter aus Technik und Verwaltung
Öffentliche Veranstaltung: Ja
Ort: Institut für Geschichtswissenschaft
Adresse: Konviktstraße 11
Weitere Informationen: https://www.fnzrlg.uni-bonn.de/informationen/veranstaltungen/make-books-not-war-vorstellung-neuer-publikationen-zur-fruehneuzeitlichen-friedensforschung
Veranstalter: Abteilung für Geschichte der Frühen Neuzeit und Rheinische Landesgeschichte
Artikelaktionen