Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Veranstaltungen Naturschutz und lokale Entwicklung. Synergien und Konflikte in Lateinamerika

Termin: 22.05.2019 Uhrzeit: 19:30 - 21:00 ( Mittwoch )

Naturschutz und lokale Entwicklung. Synergien und Konflikte in Lateinamerika

Vortrag
Inhalt:

Die Weltbevölkerung wächst und der Lebensstandard eines beträchtlichenTeils davon ebenfalls. Kraftfutter, pflanzliche Brennstoffe und hochwertige exotische Lebensmittel sind Renner auf dem Weltmarkt. Für ihn oder für die Bedürfnisse ihrer Bevölkerungen zu produzieren, ist die Alternative, vor der Länder in Lateinamerika stehen. Monokulturen für den Weltmarkt sind lukrativ, haben aber nicht nur unmittelbare Auswirkungen auf die biologische Vielfalt, sondern langfristig auch auf die Qualität der Böden. Agroforstsysteme schonen die Umwelt, garantieren Kleinbauern aber nicht immer ein Auskommen. Dr. A. Cristina de la Vega-Leinert, Institut für Geographie und Geologie der Universität Greifswald, geht der Frage nach, ob die sich schnell wandelnden kleinbäuerlichen Systeme in den Tieflandregionen Lateinamerikas auch in exportorientierten Wertschöpfungsketten funktionieren. Können Neoliberalismus, nachhaltige Landwirtschaft und das gute Leben auf dem Land gemeinsam gedeihen?

Zielgruppe: Kinder, Presse, Professoren, Studenten, Unternehmen, Wissenschaftliche Mitarbeiter
Öffentliche Veranstaltung: Ja
Ort: Haus der Bildung
Adresse: Mülheimer Platz 1, 45468 Bonn
Weitere Informationen: https://www.ilz.uni-bonn.de/lehre/aktuelle-vortraege
Veranstalter: Interdisziplinäres Lateinamerikazentrum, VHS Bonn, Abteilung für Altamerikanisitk, Ibero-Club e.V.
Artikelaktionen