Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Veranstaltungen Wirtschaftskrisen im 19. und 20. Jahrhundert und was man daraus lernen kann (oder auch nicht)

Termin: 16.04.2019 Uhrzeit: 19:00 - 21:00 ( Dienstag )

Wirtschaftskrisen im 19. und 20. Jahrhundert und was man daraus lernen kann (oder auch nicht)

Vortrag
Referent/in: Prof. Dr. Mark Spoerer
Inhalt:

Seitdem Menschen wirtschaften, fürchten sie Krisen. In der vorindustriellen

Zeit konnte eine Folge von zwei oder drei Missernten

oder ein extremes Wetterereignis massenhaften Hunger und Tod

bewirken. Seit der zunehmenden weltwirtschaftlichen Vernetzung

im 19. Jahrhundert können sich Wirtschaftskrisen international

und sogar global verbreiten. Im Vortrag werden Wirtschaftskrisen,

ihre Ursachen und Folgen seit dem 19. Jahrhundert vorgestellt.

Lässt sich etwas aus vergangenen Krisen lernen, und wenn ja, was?

Öffentliche Veranstaltung: Ja
Adresse: Konviktstr. 9, 53113 Bonn
Raum: Wolfgang-Paul-Saal
Veranstalter: Universitätsclub Bonn e.V.
Allgemeines: Prof. Mark Spoerer, Studium der Geschichte und der Volkswirtschaftslehre in Bonn, Promotion 1995 zur Gewinnlage der Industrie in der Zwischenkriegszeit, Habilitation 2003 zu den öffentlichen Finanzen im Deutschland des 19. Jahrhunderts. Gastprofessuren 1998 in Barcelona, 2004 in Tokio und 2005 in Paris. Seit 2011 Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschafts- und Sozialgeschichte an der Universität Regensburg. Aktuelle Forschungsschwerpunkte: Wirtschaftliche Konjunkturen und Lebensstandard seit dem Spätmittelalter, Wirtschafts- und Unternehmensgeschichte im 19. und 20. Jahrhundert.
Artikelaktionen