Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Veranstaltungen Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki WS 2018/19

Termin: 21.01.2019 Uhrzeit: 18:15 - 31.03.2019 Uhrzeit: 18:00 ( Montag , Dienstag , Mittwoch , Donnerstag , Freitag )

Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki WS 2018/19

Ausstellung
Inhalt:

Im Auftrag der Nationalen Friedensgedächtnishallen in Hiroshima und Nagasaki übersetzen seit dem SS 2014 Studierende der Abteilung für Japanologie und Koreanistik Zeitzeugenberichte von Atombombenopfern vom Japanischen ins Deutsche. Diese Übersetzungen werden von Studierenden der Abteilung für Islamwissenschaft und Nahostsprachen weiter ins Arabische übersetzt.

 

Studierenden bereiten zusätzlich eine Ausstellung aus dem Posterbestand vor, den uns die beiden Friedensgedächtnishallen schenkten. In diesem Semester werden von Studierenden der Koreanistik zusätzlich einige Poster zum Thema „Koreanische Atombombenopfer“ erstellt. Denn in diesem Jahr wird zum ersten Mal eine Aussage eines koreanischen Zeitzeugen vom Japanischen ins Deutsche übersetzt. Ein weiteres Thema wird die Abschaffung der Atomwaffen sein, für deren Realisierung sich eine japanisch Zeitzeugin sehr engagiert einsetzt. Ihre Aussage wird in diesem Semester ins Arabische übersetzt.

Zielgruppe: Mitarbeiter aus Technik und Verwaltung, Presse, Professoren, Studenten, Wissenschaftliche Mitarbeiter
Öffentliche Veranstaltung: Ja
Öffnungszeit: in den Öffnungszeiten des Hauptgebäudes kostenfrei zugänglich
Ort: Hauptgebäude, Universitätsmuseum
Adresse: Regina-Pacis-Weg 3, 53113 Bonn
Raum: Korridor zur Cafeteria
Veranstalter: Institut für Orient- und Asienwissenschaften sowie Universitätsmuseum
Artikelaktionen