Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Veranstaltungen Recht im Globalisierungsprozess

Termin: 10.12.2018 Uhrzeit: 18:00 - 20:00 ( Montag )

Recht im Globalisierungsprozess

Podiumsdiskussion
— Kategorie: ,
Inhalt:

Die Podiumsveranstaltung greift eine zentrale Thematik des Kollegs auf, nämlich inwieweit der fortschreitende Globalisierungsprozess vom Recht mitgetragen oder im Recht gespiegelt wird im Spannungsfeld von juridischer Universalisierung und rechtskultureller Partikularisierung. Aus juristischer Perspektive gilt es, die mit dem Globalisierungsprozess verbundene wachsende Heterogenität der Geltungsquellen zu bewältigen. Der Primat nationalstaatlicher Rechtsetzung ist einem Rechtspluralismus gewichen, in dem heute nationales, supranationales und internationales Recht in verschiedenen Bereichen und auf unterschiedlichen Ebenen konkurrieren, interagieren und miteinander verflochten sind. Das Reich des Normativen ist komplexer geworden!

Teilnehmer:
Prof. Dr. Nina Dethloff, Institut für deutsches, europäisches und internationales Familienrecht,
Prof. Dr. Werner Gephart, Käte Hamburger Kolleg, „Recht als Kultur“,
Prof. Dr. Clemens Albrecht, Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie

 

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist kostenfrei.

Um eine Anmeldung wird gebeten an folgende E-Mail-Adresse: [Email protection active, please enable JavaScript.]

 

Eine Veranstaltung im Rahmen von
200 JAHRE | 1818 – 2018
RHEINISCHE FRIEDRICH-WILHELMS-UNIVERSITÄT BONN
www.200jahre.uni-bonn.de
200jahre-logo.jpg

Öffentliche Veranstaltung: Ja
Ort: Käte Hamburger Kolleg Bonn „Recht als Kultur“
Adresse: Konrad-Zuse-Platz 1-3
Raum: Max-Weber-Vortragsraum, 3. OG des Kolleggebäudes
Weitere Informationen: http://www.recht-als-kultur.de/de/aktivitaeten/forum-recht-als-kultur.3/nina-dethloff-bonn-werner-gephart-bonn-clemens-albrecht-bonn-recht-im-globalisierungsprozess.240/
Veranstalter: Universität Bonn
Artikelaktionen