Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Nachrichten

Nachrichten

Vorschaubild-170-2016.jpgGenetische Ursachen bei Speiseröhrenkrebs

Forscher entschlüsseln unter Beteiligung der Uni Bonn neue Genvarianten bei Barrett-Ösophagus und -Karzinom
Wenn häufig Magensäure in die untere Speiseröhre aufsteigt, kann sich durch die Schädigung der Schleimhaut zunächst ein Barrett-Ösophagus und daraus ein Barrett-Karzinom entwickeln. Beide Erkrankungen haben in den Industrienationen stark zugenommen. Ein internationales Forscherteam entschlüsselte nun unter Mitwirkung der Universität Bonn insgesamt neun neue Genvarianten, die mit den Barrett-Krankheiten in Zusammenhang stehen. Daraus ergeben sich neuartige Einblicke in die Krankheitsursachen und Ansatzpunkte für eine bessere Diagnose. Die Ergebnisse werden nun im Fachjournal „Lancet Oncology“ vorgestellt.   Mehr...

Erbanlage steuert Entwicklung von Harnwegen, Enddarm und Genitalien, zeigt eine Studie der Universität Bonn
Mehr…
Forschende berichten in „Cell“ über aktuelle Befunde zum Coronavirus
Mehr…
Archiv der Universität Bonn übergibt den Brief an die Universitäts- und Landesbibliothek
Mehr…
Studie unter Federführung der Universität Bonn könnte helfen, moderne Therapieansätze zu verbessern
Mehr…
Prof. Mark Coburn leitet jetzt die Klinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin am Universitätsklinikum Bonn
Mehr…
Prof. Dr. Claus-C. Wiegandt zieht in der Geographischen Rundschau Bilanz
Mehr…
weitere Nachrichten ...

Werbung

Artikelaktionen