Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Studium Vor dem Studium Studienmodelle Studienmodelle Studienmodelle - Lehramt

Studienmodelle - Lehramt

Die akademische Phase der Lehrerinnen- und Lehrerausbildung in Nordrhein-Westfalen ist zweigeteilt und gliedert sich in ein dreijähriges Bachelor- und ein zweijähriges Masterstudium. Daran schließt sich der anderthalbjährige Vorbereitungsdienst (ehemaliges Referendariat) an. Erst nach Abschluss aller drei Ausbildungsstufen kann der Lehrberuf ausgeführt werden.

In Bonn kann das Lehramt für Gymnasien und Gesamtschulen sowie für Berufskollegs studiert werden. Der Bachelorstudiengang ist polyvalent angelegt und eröffnet die Möglichkeit, statt des auf den Vorbereitungsdienst hinführenden Masters of Education einen anderen Masterstudiengang anzuschließen.

Alle Informationen zum Lehramtsstudium an der Universität Bonn finden Sie auf den Webseiten des Bonner Zentrums für Lehrerbildung (BZL).

 

Polyvalenter Bachelor

In Nordrhein-Westfalen wird das Studium zum Lehramt in einem polyvalenten Bachelorstudiengang angeboten. Polyvalent bedeutet, dass man nach dem Bachelorabschluss sowohl den Master of Education als auch einen fachwissenschaftlichen Master anschließen kann. Der Polyvalenzbereich im Bachelorstudium verfügt folglich über Modulangebote aus den jeweiligen Unterrichtsfächern und den Bildungswissenschaften. Wird der Master of Education angestrebt, liegt der Schwerpunkt im Polyvalenzbereich auf den Bildungswissenschaften. Soll der Übergang in einen fachwissenschaftlichen Master erfolgen, empfiehlt es sich, aus dem Modulangebot der Fächer auszuwählen.

 

Bachelor Lehramt Gymnasium/Gesamtschule

Im Lehramtsstudium für Gymnasium/Gesamtschule werden immer zwei Unterrichtsfächer kombiniert, die im selben Umfang studiert werden. Das jeweilige Fachstudium setzt sich sowohl aus fachwissenschaftlichen als auch aus fachdidaktischen Modulen zusammen.

Zusätzlich wird, vor allem im Rahmen des Polyvalenzbereichs, das Fach Bildungswissenschaften studiert. Verschiedene Praxiselemente in und/oder außerhalb der Schule tragen zu einer frühzeitigen Berufsorientierung bei. Die Bachelorarbeit wird in einem der beiden Unterrichtsfächer verfasst. Je nach Fächerwahl wird der Bachelor of Arts (B.A.) oder der Bachelor of Science (B.Sc.) vergeben.

 

Bachelor Lehramt Berufskolleg

Lehramt BK

Im Lehramt für das Berufskolleg werden als Unterrichtsfächer eine große und eine kleine berufliche Fachrichtung belegt. Zusätzlich wird das Fach Bildungswissenschaften studiert. Im Polyvalenzbereich besteht wiederum die Möglichkeit, einer eher bildungswissenschaftlichen oder fachwissenschaftlichen Studienvariante. In das Bachelorstudium sind verschiede Praxiselemente integriert. Eine Besonderheit ist der Nachweis über 12 Monate sogenannter fachpraktischer Tätigkeit, die sich aus verschiedenen Praktika während des Studiums, einer vorhandenen Berufsausbildung / beruflichen Tätigkeit oder bereits absolvierten Praktika zusammensetzen kann.

Master of Education

Für beide Schulformen schließt sich an das Bachelorstudium der Master of Education (M.Ed.) an. 

Das Masterstudium ist von einem mindestens fünfmonatigen Praxissemester an der Schule geprägt. In den Fachwissenschaften (Unterrichtsfächer, berufliche Fachrichtung) tritt die Fachdidaktik  in den Vordergrund, hinzu kommen Module zur Allgemeinen Didaktik und aus den Bildungswissenschaften. Das Studium schließt mit der Masterarbeit ab.

Weitere Informationen zum Masterstudiengang Lehramt finden Sie auf den Webseiten des BZL.
Artikelaktionen