Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Studium Vor dem Studium Fächer Romanistik (Bachelor) Studienaufbau

Studienaufbau

Das Studium der Romanistik gliedert sich in einen Kernbereich, bestehend aus Erstsprache und Zweitsprache, einen Ergänzungsbereich (Begleitfach) und einen Überfachlichen Praxisbereich. Innerhalb des Kernbereichs können Französisch, Italienisch und Spanisch als Erst- oder Zweitsprache gewählt werden.  

Das Kernfach des Bachelor-Studiums Romanistik umfasst 120 Leistungspunkte (LP), die sich folgendermaßen aufgliedern:

  • Erstsprache (84 LP)
  • Zweitsprache (36 LP)
  • Bachelorarbeit (12 LP)

In der Philologie der Erstsprache (Französistik, Italianistik oder Hispanistik) werden Literatur- und Sprachwissenschaft etwa zu gleichen Anteilen studiert. Verpflichtend sind die drei Grundlagenmodule Literatur- und Sprachwissenschaft sowie Kulturstudien zu belegen (18 LP). Hinzu kommen drei aufeinander aufbauende Sprachpraxismodule im Umfang von 18 LP. Die übrigen zu erreichenden 48 LP sind aus zehn möglichen Vertiefungsmodulen in den Bereichen Sprach- und Literaturwissenschaft sowie Kulturstudien und einem Modul zur Übersetzungstheorie und Übersetzung ins Deutsche zu wählen; ersatzweise kann für das achte Modul "Lateinische Lektüre für Anfänger I - Erwerb des Kleinen Latinums" absolviert werden. 

In der Zweitsprache werden zwei Sprachpraxismodule (Sprachpraxis B1 und B2) im Umfang von je 6 LP und die Grundlagenmodule Sprach- und Literaturwissenschaft (je 6 LP) studiert. Im Wahlpflichtbereich der Vertiefungsmodule sind die übrigen 12 LP zu erwerben.

Studienverlaufsplan Romanistik Kernfach

Artikelaktionen