Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Studium Vor dem Studium Fächer Psychologie (Bachelor) Unser Institut

Unser Institut

Das Institut für Psychologie der Universität Bonn bietet durch sein breit gefächertes Angebot in den psychologischen Grundlagen- und Anwendungsfächern sowohl theorie- und forschungsbezogene Elemente als auch praxisnahe Inhalte der angewandten Psychologie an. Die enge Verzahnung grundlagen- und anwendungsorientierter Forschung gehört seit vielen Jahren zum Wesen der Bonner Psychologie, was auch darin seinen Ausdruck findet, dass am Bonner Institut für Psychologie als einziges in Nordrhein-Westfalen neben den Grundlagenfächern in vier psychologischen Anwendungsfächern (Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie, Klinische Psychologie, Pädagogische Psychologie und Rechtspsychologie) gelehrt und geforscht wird.

Das Institut für Psychologie bietet  einen Studiengang mit dem Abschluss Bachelor of Science (B. Sc.) und einen dauf aufbauenden konsektutiven Master of Science-Studiengang (M. Sc.)  an. Durch ein integratives Curriculum soll die Psychologie als empirisch orientierte Wissenschaft vom Verhalten und Erleben des Menschen sowohl durch theorie- und forschungsbezogene Elemente als auch durch praxisnahe Inhalte der angewandten Psychologie vermittelt werden, um so die Studierenden für die Praxis und die wissenschaftliche Forschung optimal zu qualifizieren.

Das Institut für Psychologie befindet sich am Kaiser-Karl-Ring in der Bonner Nordstadt. Die beiden aufwändig renovierten Institutsgebäude sind ansprechend eingerichtet und verfügen über Unterrichtseinrichtungen auf dem neuesten technischen Stand. Die Studierenden finden hier exzellente Studienbedingungen vor.

Eine Hochschulambulanz für Psychotherapie, gut ausgestattete Okulomotorik- und Experimentallabore, ein Genlabor, sowie ein Videolabor zur Durchführung von Verhaltensbeobachtung mit modernster Technik und Software gehören zu weiteren Ausstattungsmerkmalen unseres Instituts.

Eine Kurzvorstellung des Instituts für Psychologie ist der folgenden Präsentation zu entnehmen. Download der Präsentation

 

Forschungsschwerpunkte

Abteilung für Allgemeine Psychologie I (Kognition, Wahrnehmung, Motorik)

  • Kognitive Psychopharmakologie
  • Funktionelle Bildgebung
  • Okulomotorik
  • Inhibition und Impulsivität
  • Verhaltens- und Molekulargenetik der Kognition sowie Gehirnfunktion und -struktur
  • Schizophrenie und Schizotypie

 

Abteilung für Allgemeine Psychologie II (Emotion, Motivation, Lernen)

  • Handlungskontrolle, Konflikt- und Fehlerverarbeitung
  • über- und unterschwellige Emotionsverarbeitung
  • Soziale Konformität vs. Reaktanz im Urteilsverhalten
  • inhibitorische Komponenten räumlicher und nicht-räumlicher visueller Aufmerksamkeit
  • Zeitverarbeitung

Hierzu werden Verhaltensmaße (z.B. Reaktionszeiten und Fehler in Priming-Paradigmen) und begleitende hirnelektrische Veränderungen im EEG (ereigniskorrelierte Potenziale) untersucht.

 

Abteilung für Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie

  • Soziale Kompetenzen, Emotionale Intelligenz und Personalführung,
  • Vorhersage beruflicher Eignung und Leistung (Personalauswahl),
  • Mentor-Protégé-Beziehungen in Organisationen (Personalentwicklung),
  • Ethik und Wirtschaftskriminalität in Organisationen (Organisationsgestaltung) sowie
  • berufliche Entwicklung angesichts des Wandels der Arbeit.

 

Abteilung für Differentielle und Biologische Psychologie
Es werden interindividuelle Unterschiede und deren biologische Determinanten in Bezug auf emotionale, kognitive und motivationale Prozesse untersucht. Unsere primäre Forschungsmethode sind molekulargenetische Analysen, die mit experimentellen Daten, sowie funktionellen und strukturellen Bildgebungsdaten in Beziehung gesetzt werden.

Zentrale Forschungsthemen sind u. a.

  • Persönlichkeit
  • Intelligenz und Kreativität
  • Exekutive Funktionen
  • Menschliche Motivation und Entscheidungsverhalten in sozialen Interaktionen (Neuroökonomie)
  • Sucht

Unser Genlabor ist eine der drei Säulen des Centers for Economics and Neuroscience (zentrale wissenschaftliche Einrichtung der Universität Bonn).

 

Abteilung für Entwicklungs- und Pädagogische Psychologie

  • Visuelle und sprachliche Entwicklung bei Kleinstkindern
  • Beiläufiges Lernen und Lernen durch neue Medien
  • Sprachliche und personale Entwicklung im Kulturvergleich und Kulturkontakt
  • Frühförderung der motorischen, kreativen und sozial-emotionalen Entwicklung
  • Lern- und Begabungsförderung im Kindes-, Jugend- und Erwachsenenalter
  • Auswirkungen mütterlicher Berufstätigkeit auf die Familie.

 

Abteilung Klinische Psychologie und Psychotherapie (KPP)

 

Abteilung Methodenlehre und Diagnostik

  • Intelligenzforschung
  • Konfirmatorische Faktorenanalyse, Strukturgleichungsmodelle
  • Exploratorische Faktorenanalyse, Hauptkomponentenanalyse
  • Ereigniskorrelierte Potenziale des EEG und Persönlichkeit
  • Test- und Fragebogenkonstruktion
  • Evaluation und Qualitätssicherung

 

Abteilung Sozial- und Rechtspsychologie

  • Psychologie der Partnerschaft im interkulturellen Vergleich
  • Implizite Soziale Kognitionen in Partnerschaften
  • Vorurteile, Diskriminierung und kollektive Schuld
  • Wahrnehmung von potenziellen Sexualpartnern
  • Indirekte Messverfahren (Einstellungen, sexuelle Präferenzen)
  • Diagnostik von Selbstkontrolle und Selbststeuerung
  • Evaluation von Messverfahren und Maßnahmen in verschiedenen
  • Bereichen der der Verkehrs- und Rechtspsychologie

 

Artikelaktionen