Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Studium Vor dem Studium Fächer Psychologie (Bachelor) Tätigkeitsfelder

Tätigkeitsfelder

Der Bachelor im Fach Psychologie stellt einen sog. "ersten berufsqualifizierenden Abschluss" dar, allerdings  qualifiziert der Bachelor nach dem Verständnis der europäischen Fachgesellschaften für Psychologie nicht für eine unabhängige, selbständige psychologische Berufstätigkeit. Im Regelfall dürften Bachelorabsolventen daher vorwiegend für psychologische Routinetätigkeiten, z.B. im Bereich der Diagnostik oder Evaluation eingesetzt werden; hinreichenden Erfahrungen zu den beruflichen Perspektiven von Bachelorabsolventen der Psychologie aus der Praxis liegen noch nicht vor. Mit Blick auf eine Verbreiterung der beruflichen Einstiegschancen in fachspezifische Berufsfelder ist daher ein Masterabschluss dringend zu empfehlen (vgl. Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Psychologie).

Im folgenden Abschnitt finden Sie Überblicksinformationen zu den wichtigsten Berufsfeldern.
 

1. Klinisch-Psychologisches Berufsfeld

  • Eigene psychotherapeutische Praxis
  • Psychotherapie, Beratung, Diagnostik, Neuropsychologie in Kliniken
  • Psychologische Tätigkeit in Beratungsstellen

 
Hinweis:
Das Psychologiestudium befähigt nicht zur Psychotherapie. Eine Klinische Zusatzausbildung (Voraussetzung: M.Sc. in Psychologie) ist daher für die selbständige Tätigkeit in eigener Praxis obligatorisch. Für die übrigen Tätigkeiten im Klinisch-Psychologischen Berufsfeld wird sie empfohlen. Derartige Zusatzausbildungen an privaten oder universitären akkreditierten Instituten dauern drei bis fünf Jahre inklusive ein Jahr berufspraktische Tätigkeit in der Psychiatrie. 

2. Psychologische Dienste in Ämtern und Behörden

  • Jugendämter
  • Polizeiverwaltung
  • Schulpsychologischer Dienst
  • Bundesagentur für Arbeit

3. Psychologische Tätigkeit in Wirtschaftsunternehmen

  • Betriebspsychologischer Dienst
  • Personalauswahl und -entwicklung
  • Aus- und Weiterbildung
  • Unternehmensberatung 

4. Rechtspsychologisch-gutachterliche Tätigkeit

  • Glaubhaftigkeitsgutachten
  • Schuldfähigkeitsgutachten
  • Fragen des Familienrechts (z.B. Sorgerecht)
  • Entscheidungen im Strafvollzug (Vollzugslockerung, Haftentlassung) 

5. Sonstige Berufsfelder

  • Verkehrspsychologie (TÜV)
  • Markt- und Meinungsforschung
  • Evaluationsforschung
  • zunehmend Gesundheits- und Sportpsychologie
  • Wissenschaftliche Laufbahn an der Universität

 

Stellenangebote in den beschriebenen Feldern ergeben sich häufig durch studienbegleitende Nebentätigkeiten oder Praktika. Über den Arbeitsmarkt für Akademiker – auch getrennt nach verschiedenen Berufsgruppen – informiet die Bundesagentur für Arbeit.

Artikelaktionen