Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Studium Vor dem Studium Fächer Psychologie (Bachelor) Master & Promotion

Master & Promotion

Masterstudium

Der Masterstudiengang Psychologie (Abschluss: Master of Science) ist ein forschungsorientierter Aufbaustudiengang, der die Qualifikation des Bachelors of Science voraussetzt. In den Pflichtmodulen werden die im Bachelorstudium erworbenen Kenntnisse und Kompetenzen in der Diagnostik und den statistischen Methoden erweitert, vertieft und eingeübt. Das Wahlpflichtprogramm des Masterstudiengangs enthält Module aus der Allgemeinen Psychologie, der Differentiellen und Persönlichkeitspsychologie, der Entwicklungs- und Pädagogischen Psychologie, der Sozialpsychologie, der Klinischen Psychologie, der Affektiven und Kognitiven Neuropsychologie sowie der Rechtspsychologie. Hier werden Forschungsprobleme mit Methoden behandelt, die den internationalen Standards der psychologischen Forschung entsprechen. Die breite Fächerung des Angebotes ermöglicht den Studierenden, durch Auswahl und Schwerpunktsetzung ein Studienprofil zu bilden, das den persönlichen Interessen, Fähigkeiten und beruflichen Plänen entspricht. Das Praktikum stellt den Kontakt zur Berufswelt her und kann durchaus auch als Einstieg in eine berufliche Karriere genutzt werden. In der von den Dozenten begleiteten Masterarbeit können die Studierenden ihre neu erworbenen Kenntnisse zur Geltung bringen.

Am Institut für Psychologie wird zudem ein berufsbegleitender Master of Science (M.Sc.) Rechtspsychologie angeboten (vgl. www.master-rechtspsychologie.de).


Promotion

Die Promotion zum Dr. phil. setzt voraus, dass ein einschlägiges fachwissenschaftliches Studium von mindestens 8 Semestern Regelstudienzeit absolviert wurde, für das ein anderer Grad als der Bachelor verliehen wurde und das mindestens mit der zweitbesten Note abgeschlossen wurde.

Artikelaktionen