Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Studium Vor dem Studium Fächer Kunstgeschichte (Bachelor) Master & Promotion

Master & Promotion

Masterstudium

Unser forschungsorientierter Masterstudiengang "Kunstgeschichte" vermittelt vertieftes Wissen und methodische Eigenständigkeit im gesamten Gegenstandsbereich der Kunstgeschichte. Sie erwerben intensive Kenntnisse mittelalterlicher, neuzeitlicher, moderner und zeitgenössischer Kunstwerke, diskutieren Gattungs- und Medienfragen und studieren deren Auswertung, Interpretation und Rezeptionsformen. Zentrales Lernziel ist die forschungs- und praxisorientierte Anwendung kunsthistorischer Analyseverfahren und Methoden. Diese Kenntnisse sollen Ihnen den Einstieg in klassische kunsthistorische Arbeitsbereiche ermöglichen, Ihnen zugleich aber auch die erforderliche Flexibilität verleihen, um in neuen oder entfernteren Berufsfeldern für Geisteswissenschaftler Fuß zu fassen. Der Masterstudiengang „Kunstgeschichte“ kann an der Universität Bonn im Winter- und im Sommersemester aufgenommen werden. Die Regelstudienzeit beträgt zwei Jahre (vier Semester).


Promotion

Die Promotion ist in vielen Tätigkeitsfeldern der Kunstgeschichte Voraussetzung für den Berufseinstieg. Der akademische Grad eines Doktors der Philosophie (Dr. phil.) kann in Bonn nach Abschluss des Hochschulstudiums (i.d.R. Magister oder Master, Auswahlregelungen für hervorragende Bachelorabsolventinnen und -absolventen sind in Vorbereitung) erworben werden. Zulassungsvoraussetzung für Magister und Master zum Promotionsstudium im Fach Kunstgeschichte ist, dass das Hochschulstudium mit sehr guter oder guter Note abgeschlossen wurde.

Die Universität Bonn bietet derzeit kein strukturiertes Promotionsprogramm „Kunstgeschichte“ an, ein solches ist jedoch in Vorbereitung.

Die Bonner Kunstgeschichte ist aber an einem gemeinsamen strukturierten Promotionsprogramm der Universitäten Bonn, Paris IV Sorbonne und Florenz unter dem Titel Gründungsmythen Europas in Literatur, Kunst und Musik beteiligt.

Jährlich veranstalten das Kunsthistorische Institut und die School of Culture and Creative Arts der University of Glasgow einen Workshop, in dem Promovenden der beiden Institute Gelegenheit haben, sich über ihre aktuellen Forschungsprojekte auszutauschen und unterschiedliche methodische Ansätze zu diskutieren.

Zahlreiche Promotionsstipendien, die z. T. exklusiv für kunsthistorische Dissertationsprojekte vergeben werden, bieten eine finanzielle Unterstützung während der Promotionsphase.

Bonner Nachwuchswissenschaftler, die sich durch ihre überdurchschnittlichen Leistungen ausgezeichnet haben, haben die Chance auf viele Preise und Stipendien. Dies reicht vom Reisestipendium zur Finanzierung auswärtiger Forschungsaufenthalte, bis zum mit 10.000 Euro dotierten Paul-Clemen-Preis des Landschaftsverbandes Rheinland. Weitere Informationen dazu finden Sie auf unseren Institutsseiten.

Doktorandenforum der Bonner Kunstgeschichte
Das Forum hat primär das Ziel, den Austausch der Doktorandinnen und Doktoranden des Kunsthistorischen Instituts untereinander und über die Grenzen der einzelnen Oberseminare hinaus zu fördern.
Nähere Informationen dazu finden Sie auf der Website des Instituts.

Artikelaktionen