Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Studium Vor dem Studium Fächer Keltologie (Bachelor) Studienaufbau

Studienaufbau

Das Lehrprogramm des Bachelorstudiengangs ist vollständig in Module gegliedert, die jeweils inhaltlich und/oder methodisch zusammengehörige Lehrangebote umfassen und sich über den Zeitraum von ein oder zwei Semestern erstrecken; sie werden jeweils mit studienbegleitenden Prüfungen abgeschlossen. Dabei werden Leistungspunkte (LP) erworben, die in ihrer Summe die bisher übliche Abschlussprüfung ersetzen. Die Bewertung der Studienleistungen erfolgt nach dem European Credit Transfer and Accumulation System – ECTS (Leistungspunkte und Noten). Insgesamt sind in den 6 vorgesehenen Studiensemestern 180 LP zu erreichen; davon entfallen auf das Kernfach einschließlich der Bachelorarbeit 132 LP, ergänzt durch einen Optionalbereich, auch Freier Wahlpflichtbereich genannt,(12 LP), in dem allgemeine Schlüsselkompetenzen erworben werden können. Auf das Begleitfach entfallen 36 LP. Die Gesamtnote des Bachelor errechnet sich aus dem mit den Leistungspunkten gewichteten Mittelwert der Noten der einzelnen Modulprüfungen.Im Folgenden werden die Module aufgelistet, die man belegen muss bzw. wählen kann:

Pflichtmodul:
  • Grundlagen der Keltologie

       - Überblickswissen von Inhalten, Geschichte und Methoden des Faches
       - Grundkenntnisse über die keltischen Sprachen
       - Geschichte der Kelten und ihre Bedeutung innerhalb Europas
       - Kenntnis von Zielen und Methoden des philologischen Arbeitens

 

Wahlpflichtmodule

(Es müssen 2 Module gewählt werden. Voraussetzung für die Teilnahme an einem Aufbaumodul ist der vorherige Besuch des entsprechenden Basismoduls oder das Vorliegen entsprechender Kenntnisse)

  •  Mittelalterliche keltische Sprachen und Literaturen

       - Grundlegendes Verständnis der Prinzipien von Sprachwandel; Kenntnisse
         des Altirischen und Mittelkymrischen
      - Fähigkeit zum angemessenen Umgang mit mittelalterlichen Texten
      - Fähigkeit, einen Text aus der Originalsprache zu übersetzen, zu analysieren,
        unter verschiedenen Gesichtspunkten zu bearbeiten, Fragestellungen daraus
        abzuleiten und Lösungsstrategien zu entwickeln.

  • Basismodul Neukymrisch: Sprache und Literatur oder
  • Basismodul Neuirisch: Sprache und Literatur

      - Überblick über die Geschichte des Neukymrischen bzw. Neuirischen und
         seiner Literatur
      - Kenntnis der wichtigsten Gattungen, Autoren und Werke des Neukymrischen
        bzw. Neuirischen und seines historischen, politischen und gesellschaftlichen
        Kontextes
      - Kenntnisse der Phonologie und Grammatik der Zielsprache
      - Fähigkeit, geschriebene und gesprochene Texte in der Zielsprache zu
         verstehen und angemessen zu bearbeiten
      - Fähigkeit, einfache Dialoge in der Zielsprache zu führen
      

  • Aufbaumodul Neukymrisch: Sprache und Literatur oder
  • Aufbaumodul Neuirisch: Sprache und Literatur

      - Vertiefte Kenntnisse der Geschichte des Neukymrischen bzw. Neuirischen
      - Eingehende exemplarische Beschäftigung mit einem Autor und/oder Werk
        und/oder Genre des Neukymrischen bzw. Neuirischen in seinem Kontext
      - Grammatik- und Phonetikunterricht Neukymrisch bzw. Neuirisch
       - Weitere sprach-. literatur- und kulturwissenschaftliche Fragestellungen

Die zeitlichen Möglichkeiten eines Begleitfaches erlauben leider kaum mehr als eine Annäherung an das Fach und seine Sprachen. Es sei daher darauf hingewiesen, dass eine Vertiefung des Stoffes durch den freiwilligen Besuch einer oder mehrerer der zahlreichen weiteren angebotenen Lehrveranstaltungen dem interessierten Studierenden dringend ans Herz gelegt wird, darunter insbesondere die Fortführung der Sprachkurse. Nach vorheriger Absprache können auch bis zu 12 LP aus freiwillig belegten keltologischen Zusatz-Veranstaltungen im Optionalbereich eingebracht und angerechnet werden. Auch ist es möglich, bei inhaltlicher oder methodischer Überschneidung mit dem Kernfach die Bachelorarbeit im Fach Keltologie zu verfassen.

Artikelaktionen