Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections

Master & Promotion

Masterstudium

 

Abschluss:
M.A. – Master of Arts

 

Studienmöglichkeiten:
An das Zwei-Fach-Bachelorstudium mit Germanistik, Vergleichende Literatur- und Kulturwissenschaft lassen sich (je nach Schwerpunkt) verschiedene Masterstudiengänge anschließen:

Über die Kooperation mit der Universität St. Andrews wird der binationale Masterstudiengang

angeboten.

Außerdem ist das Institut in Kooperation mit der Bonner Romanistik an zwei weiteren binationalen Masterstudiengängen beteiligt:

 

Wer sich als Absolvent des Bachelorstudiengangs Germanistik für ein anderes als die oben genannten Masterprogramme interessiert, sollte bei dem Institut nachfragen, das den angestrebten Masterstudiengang anbietet. Meist sind die Masterstudiengänge auch offen für Absolventen anderer, vergleichbarer Studiengänge.

 

Voraussetzungen

Neben dem Bachelor-Abschluss mit einer Mindestnote werden in allen Masterstudiengängen zusätzliche Sprachkenntnisse (z. B. Lateinkenntnisse) empfohlen bzw. vorausgesetzt.

 

Aufbau und Ablauf des Studiums:
Die Masterstudiengänge sind auf vier Semester angelegt, in denen Sie 120 Leistungspunkte erwerben. Davon entfallen

  • 90 LP auf 6 Module (mit je 15 LP)
  • 30 LP auf die Masterarbeit

Im Durchschnitt studieren Sie also idealerweise 2 Module pro Semester und verfassen im 4. Semester Ihre Masterarbeit, für die ein Bearbeitungszeitraum von 6 Monaten und ein Umfang von ca. 80-100 Seiten vorgesehen ist.

 

Promotion

 

Besonders qualifizierte Studierende können nach dem Masterstudium entscheiden, ob sie eine weitere wissenschaftliche Qualifikation in Form einer Promotion anstreben möchten.

Die Promotion zum Dr. Phil setzt in der Regel voraus, dass ein einschlägiges fachwissenschaftliches Studium von mindestens 8 Semestern Regelstudienzeit absolviert wurde, für das ein anderer Grad als der Bachelor verliehen wurde und das mindestens mit der zweitbesten Note (2,0) abgeschlossen wurde.

 

Strukturiertes Promotionsprogramm
Das Institut für Germanistik, Vergleichende Literatur- und Kulturwissenschaft bietet seinen PromovendInnen neben der freien Promotion unter Betreuung eines Professors/ einer Professorin die Möglichkeit, an einem strukturierten Promotionsprogramm (SPP) teilzunehmen, in dem die Doktoranden in einem regelmäßigen fachlichen Austausch miteinander stehen und in die Konzeption und Organisation verschiedener Veranstaltungsformen wie Workshops, Tagungen und Seminaren eingebunden sind.

Weitere Informationen zum SPP finden Sie hier.

 

Deutsch-Italienisches Promotionskolleg
Mit Beginn des akademischen Jahres 2003/04 wurde im Institut für Germanistik, Vergleichende Literatur- und Kulturwissenschaft und am Dipartimento di Filologia moderna der Universität Florenz ein binationales Promotionskolleg eingerichtet. Die Kollegiaten und Kollegiatinnen arbeiten zwei Jahre an der Heimatuniversität und ein Jahr an der Partneruniversität. Die Promotion zum Dr. phil. in Bonn bzw. zum Dottore di Ricerca in Florenz wird von beiden Universitäten gemeinsam beurkundet. Verantwortlich für das Promotionskolleg sind in Florenz Prof. Patrizio Collini und Prof. Lucia Bruschi Borghese und in Bonn Prof. Dr. Ingo Stöckmann.

Weitere Informationen zum Deutsch-Italienischen Promotionskolleg finden Sie hier

Artikelaktionen