Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Studium Vor dem Studium Fächer Deutsches Recht Deutsches Recht Deutsches Recht (Master of Laws, Ein-Fach)

Deutsches Recht (Master of Laws, Ein-Fach)

Deutsches Recht (Master of Laws, Ein-Fach)

© Martin Breuer

Zu dem Masterstudiengang Deutsches Recht werden Jurist*innen zugelassen, die an einer Hochschule im Ausland ein juristisches Studium abgeschlossen haben, das dem deutschen Studium der Rechtswissenschaft gleichwertig ist. Das Masterstudium hat als ein auf zwei Semester angelegtes Zusatzstudium in deutscher Sprache zum Ziel, die Studierenden mit der deutschen Rechtstradition vertraut zu machen und ihnen bei exemplarischer Vertiefung Grundkenntnisse des deutschen Rechts zu vermitteln.

Den Studierenden steht es dabei frei, eines der drei Hauptfächer des rechtswissenschaftlichen Studiums Zivilrecht, Öffentliches Recht oder Strafrecht zu wählen und im Rahmen dieser Hauptfächer je nach Interesse ihrer Spezialisierung nachzugehen. Nach der Wahl eines Schwerpunktes richten die Studierenden ihr Studium an den vorgegebenen Wahlmöglichkeiten aus. Über die Spezialisierung hinaus steht den Studierenden der Besuch weiterer Lehrveranstaltungen offen. Das Masterstudium wird mit einer Masterarbeit und deren Verteidigung abgeschlossen.

Mögliche Berufsfelder:

Tätigkeit in einer internationalen Rechtsanwaltskanzlei im jeweiligen Heimatland, in Verwaltungsbehörden (z.B. Diplomatischer Dienst), in internationalen Unternehmen (z.B. mit einer Zweigniederlassung im Heimatland und Deutschland), Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tätigkeit in Ministerien und Verwaltungsbehörden, etc.

Artikelaktionen