Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Studium Vor dem Studium Fächer Chemie Chemie (Bachelor of Science)

Chemie (Bachelor of Science)

Chemie (Bachelor of Science)

Chemie ist die Naturwissenschaft, die sich mit der Zusammensetzung, der Struktur, den Eigenschaften und den Umwandlungen von Stoffen befasst. Dabei geht es sowohl um die Darstellung und Charakterisierung neuer Substanzen wie auch um die physikalischen Gesetzmäßigkeiten, nach denen die Umwandlungen von Stoffen ablaufen.

Als die drei Hauptgebiete der Chemie gelten die Anorganische Chemie, die Organische Chemie und die Physikalische Chemie. Alle drei sind im Bachelorstudiengang Chemie an der Universität Bonn zu gleichen Teilen vertreten.

Weiter...

Die Anorganische Chemie beschäftigt sich mit Verbindungen aller Elemente. Wichtige Fragestellungen dabei beziehen sich auf die Bindungsverhältnisse, die Reaktionsmöglichkeiten und die Eigenschaften von Verbindungen.

Die Organische Chemie beschäftigt sich mit komplex aufgebauten Verbindungen auf Kohlenstoffbasis. Die Vielfalt von stabilen Verknüpfungsmöglichkeiten von Kohlenstoffatomen untereinander und in Kombination mit unterschiedlichen funktionellen Gruppen gestattet die Bildung sehr großer Moleküle, auch von biologisch wichtigen Substanzen wie Eiweißen, DNS oder Zuckern.

Die Physikalische Chemie untersucht physikalische Gesetzmäßigkeiten bei Stoffumwandlungen und benutzt physikalische Methoden zur Aufklärung von Reaktionsabläufen – nicht nur im Reagenzglas „in vitro“, sondern auch „in vivo“, im Inneren von lebenden Zellen. Ein in Bonn traditionell wichtiges Teilgebiet ist die Theoretische Chemie, die im Grenzbereich zur Quantenphysik agiert. Durch Computerberechnungen hilft sie beim Verständnis von Reaktionsabläufen und Struktur-Eigenschaftsbeziehungen sowie bei der Abschätzung der Existenzfähigkeit neuer Verbindungen.

In unserem Leben ist „Chemie“ allgegenwärtig, auch wenn wir uns dessen meist nicht bewusst sind. Neben einfachen Stoffen wie Backpulver oder Seife nutzen wir auch zunehmend höchst komplizierte Verbindungen wie Hochtemperatursupraleiter oder komplexe Polymere. Hier findet die Wissenschaft Chemie in der Erfindung neuer Stoffe oder der Optimierung von Synthesen bekannter Verbindungen ihre wichtigsten Anwendungen.

Neben dem Wissen über Synthese und Eigenschaften von Stoffen hat auch die für den Erkenntnisgewinn genutzte naturwissenschaftliche Methode einen besonderen Wert: Im Zusammenspiel von Theorie und Experiment können sich analytische Fähigkeiten und Kreativität beim Lösen von Problemen besonders gut entwickeln. Solche klassischen Schlüsselkompetenzen sind auch in vielen Bereichen außerhalb der Chemie nützlich und gefragt.

 

Artikelaktionen