Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections

Unsere Fakultät

Fakultät
Die Evangelisch-Theologische Fakultät wurde 1819 eingerichtet, ein Jahr nach der Gründung der Universität durch den Preußischen König Friedrich Wilhelm III. Sie versteht sich als wissenschaftliche Einrichtung, die als Teil der universitas litterarum (=der universalen Gemeinschaft der Wissenschaft) eine eigene, theologische Perspektive und eigene Schwerpunkte einbringt.

Dekanat

Die Fakultät wird geleitet vom Dekan, der sein Amt in Verbindung mit zwei Prodekanen ausübt, und dem Fakultätsrat als der Vertretung der Mitglieder der Fakultät. Das Dekanat ist Ansprechpartner in allen Fragen, welche die Fakultät als ganze betreffen.

Fächer

Die Evangelisch-Theologische Fakultät vertritt in Lehre und Forschung die gesamte Breite der Fächer Altes Testament, Neues Testament, Kirchengeschichte, Systematische Theologie (mit einer eigenen Abteilung Sozialethik) und Praktische Theologie (mit einer eigenen Abteilung Religionspädagogik). Die Fakultät bietet außerdem durch Dozierende und Lehrbeauftragte Sprachkurse für Hebräisch, Griechisch und Latein sowie für Akkadisch und Sumerisch an.

Institute

Zur Fakultät gehören das „Institut für Hermeneutik" und das „Ökumenische Institut". Sie ist maßgeblich beteiligt am „Bonner evangelischen Institut für berufsorientierte Religionspädagogik (bibor)" sowie am interfakultären „Zentrum für Religion und Gesellschaft (ZERG)“ der Universität Bonn. 

Forschung
Lehre und Forschung in Bonn behandeln die Gesamtheit der Fächer Altes Testament, Neues Testament, Kirchengeschichte, Systematische Theologie (Dogmatik / Ethik) und Praktische Theologie / Religionspädagogik. Darüber hinaus sind für die Bonner Fakultät folgende Arbeitsschwerpunkte kennzeichnend:

Texte der Theologie 

  • Althebraistik (Prof. Rüterswörden)
  • Deuteronomium (Prof. Rüterswörden)
  • Das lukanische Doppelwerk (Prof. Wolter)
  • Corpus Paulinum (Prof. Röhser, Prof. Wolter) 
  • Altkirchliche Bekenntnisse, Symbole und Tauffragen (Prof. Kinzig)
  • Edition zu Kyrill von Alexandrien (Prof. Kinzig)
  • Edition zu Gerhard Tersteegen (Prof. Mennecke) 
  • Neuere Bibelübersetzungen (Prof. Röhser)

Theologie hat Geschichte

  • Geschichte Israels in der Zeit der Achämeniden (Prof. Rüterswörden)
  • Ethos und religiöse Identität im frühen Christentum (Prof. Wolter) 
  • Theologie der Reformationszeit mit dem Schwerpunkt Luther (Prof. Mennecke)
  • Die frühe Erweckungsbewegung [M. Claudius, J.H. Jung-Stilling, J.K. Lavater, J.M. Sailer] (Prof. Mennecke)
  • Geschichte der wissenschaftlichen Theologie im 19. und 20. Jahrhundert (Proff. Kinzig, Pangritz)
  • Rheinische Kirchengeschichte (Dr. Bitter)

Theologie und moderne Gesellschaft

  • Aspekte der Theologie Dietrich Bonhoeffers (Prof. Pangritz)
  • Dialektische Theologie und Kritische Theorie (Prof. Pangritz)
  • Theologie im Dialog mit den Humanwissenschaften (Prof. Kreß, Prof. Hauschildt, Prof. Schmidt-Rost, Prof. Meyer-Blanck)
  • Sozial- und Rechtsethik, Medizin-/Bioethik (Prof. Kreß)
  • Christliche Publizistik (Prof. Schmidt-Rost) 
  • Interkulturelle Seelsorge (Prof. Hauschildt) 
  • Milieus in der Kirche (Prof. Hauschildt)
  • Interreligiöses Lernen (Prof. Meyer-Blanck)
  • Religionsunterricht in der Berufsschule (Prof. Meyer-Blanck)

Ökumene

  • Probleme des christlichen-jüdischen Verhältnisses (Prof. Pangritz)
  • Geschichte der Ökumene, besonders des Anglikanismus (Prof. Kinzig)
  • Erbauungsliteratur der beiden großen Konfessionen (Prof. Mennecke)

 

Religion und Gesellschaft

  • Die Fakultät ist maßgeblich beteiligt am interfakultären Zentrum für Religion und Gesellschaft (ZERG), in dem gemeinsam Forschung und Ausbildung zum Wechselverhältnis von Gesellschaft und Religion und zur religiösen Interaktion betrieben wird. Sprecher des ZERG ist Prof. Dr. Wolfram Kinzig (Evangelische Theologie). 

Wirkung nach außen: Kommunikation von Theologie 

  • Zentrum für Religion und Gesellschaft (ZERG): Das ZERG veranstaltet regelmäßig Ringvorlesungen und Vorträge für eine breitere Öffentlichkeit.
  • Schlosskirche: Die zur Fakultät gehörende Schlosskirche (Universitätsprediger Prof. Schmidt-Rost) veranstaltet im Semester sonntägliche Universitätsgottesdienste um 11.00 Uhr, außerdem Konzerte und Vortragsabende. Besondere „Schlosskirchenprojekte" dienen der Kommunikation zwischen Kirche, Wissenschaft und Stadt.
  • Einige wichtige theologische Fachzeitschriften werden von Bonner Professoren redigiert und verantwortlich herausgegeben: Zeitschrift für Althebraistik (Prof. Rüterswörden), Zeitschrift für die neutestamentliche Wissenschaft (Prof. Wolter), Zeitschrift für Kirchengeschichte (Prof. Kinzig), Pastoraltheologie (Prof. Hauschildt), Pastoraltheologische Informationen (Prof. Schmidt-Rost).
  • Preise: In Bonn werden unter maßgeblicher Beteiligung von Einrichtungen der Fakultät der „Bonner Predigtpreis" und der „Henning-Schröer-Förderpreis für verständliche Theologie" verliehen. 
  • In Zusammenarbeit mit der Katholisch-Theologischen Fakultät wird der Facharbeitspreis Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 12 verliehen.

 

Schlosskirche.png

Foto: Schlosskirche

Artikelaktionen