Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections

PROMOS-Stipendien für selbstorganisierte Auslandsaufenthalte weltweit

pexels-buro-millennial-1438072_1710x1000_144_C_30.jpg

Im Rahmen des DAAD-Mobilitätsprogramms PROMOS vergibt das Dezernat Internationales Stipendien für Auslandsaufenthalte an Studierende aller Fachrichtungen.

Das Programm

Das PROMOS-Programm der Universität Bonn unterstützt selbstorganisierte, studienbezogene Auslandsaufenthalte außerhalb Europas.

Gefördert werden

  • Auslandssemester oder Praktika außerhalb Europas
  • Teile der Bachelor- oder Masterarbeit
  • Sprachkurse oder Summer/ Winter Schools
 

Voraussetzungen zur Bewerbung

Bewerben können sich regulär eingeschriebene Studierende der Universität Bonn unter folgenden Voraussetzungen:

Wer kann sich bewerben?

  • Studierende aller Fächer
  • Ausländische Studierende, die einen Abschluss an der Universität Bonn anstreben.
  • Promovierende: nur Förderlinie „Sprachkurse und Summer/ Winter Schools“ (Ausnahme: Promovierende der Medizin gelten als Studierende).
  • Reguläre Einschreibung an der Universität Bonn zum Bewerbungszeitpunkt und während des Auslandsaufenthaltes.
  • Bachelor-/ Staatsexamens-Studierende: Bewerbung ab dem 2. Fachsemester möglich.
  • Master-Studierende: Bewerbung ab dem 1. Fachsemester möglich.

Beginn und Dauer des Auslandsaufenthaltes

Ihr Auslandsaufenthalt

  • Sollte kurz vor oder nach der Bewerbungsfrist beginnen.
  • Sollte zwischen dem 01.01. und 31.12. eines Kalenderjahres liegen. Die Förderung ist bis zum 28.02. des darauffolgenden Jahres möglich.
  • Pro Studienabschnitt können sechs Monate gefördert werden (bei Förderung eines Praktikums über drei Monate, verbleiben z.B. noch drei Monate für das Anfertigen einer Abschlussarbeit).
  • In einem neuen Studienabschnitt, (z.B. im Master) können Sie erneut bis zu sechs Monate gefördert werden.
 

Was wird gefördert?

Studium

  • Selbstorganisierter Studienaufenthalt außerhalb Europas. Ausnahme: Großbritannien, wenn es mit der Hochschule keinen Erasmus-Vertrag gibt
  • Auslandssemester im Rahmen eines Institutsaustauschprogramms
  • Dauer: 1 Semester oder Trimester bis zu 6 Monate
  • Aufenthalte von einem gesamten akademischen Jahr können nicht anteilig gefördert werden. Bitte bewerben Sie sich für ein Jahresstipendium beim DAAD

Praktikum

  • Praktika außerhalb Europas 
  • Vorzugsweise ein Pflichtpraktikum
  • Freiwilliges Praktikum, das vom Fachbereich als fachlich sinnvoll befürwortet wird.
  • Fahrtkostenzuschüsse über die Organisation IAESTE vermittelte Praktika.
  • Bewerben können sich auch Studierende, die sich zwischen Bachelorabschluss und Beginn des Masterstudiums befinden. Voraussetzung: Vorabbescheinigung über die Zulassung zum Master-Studiengang oder Nachweis über die Bewerbung zum Master.
  • Wenn Sie eine Praktikumsvergütung in Höhe der monatlichen Stipendienrate oder darüber hinaus erhalten, erhalten Sie nur die PROMOS-Reisekostenpauschale (ausgenommen BAföG-Empfänger*innen).
  • Dauer: mindestens 6 Wochen bis 6 Monate

Abschlussarbeit

  • Auslandsaufenthalt, um Teile Ihrer Bachelor-, Master- oder Staatsexamens-Abschlussarbeit vorzubereiten bzw. zu schreiben 
  • Der Auslandsaufenthalt ist für Ihre Abschlussarbeit notwendig.
  • Falls es sich um ein Laborpraktika in Europa handelt: Bitte bewerben Sie sich für eine Förderung im Rahmen des Programms Erasmus-Praktikum.
  • Ihr Aufenthalt soll an einer Erasmus-Partnerhochschule Ihres Fachbereichs stattfinden? Bitte klären Sie zunächst, ob eine Förderung über Erasmus-Studium möglich ist.
  • Sie können in dieser Förderlinie keine regulären Lehrveranstaltungen an der Gasthochschule besuchen (Förderlinie: Studiensemester).
  • Dauer: mindestens 1 Monat (= 30 Tage)
  • Bachelor-Studierende: maximal 3 Monate
  • Master-/ Staatsexamens-Studierende: maximal 6 Monate

Sprachkurse

Diese Förderlinie ist offen für Studierende und Promovierende ab dem 1. Fachsemester.

  • Intensivsprachkurse an staatlichen Hochschulen oder etablierten Sprachinstituten im Ausland.
  • Umfang: mindestens 25 Unterrichtsstunden pro Woche
  • Konkreter Bezug zu Studien- oder Promotionsvorhaben
  • Vorrangig werden asiatische und osteuropäische Sprachen sowie Portugiesisch gefördert.
  • Nicht bewerben können Sie sich: 
  1. für Englischsprachkurse
  2. falls Sie im Rahmen des Erasmus-Studiums einen Online-Sprachkurs erhalten können.
  • Diese Förderlinie ist offen für Promovierende
  • Dauer: mindestens 3 Wochen bis maximal 6 Wochen

Summer/ Winter Schools

Diese Förderlinie ist offen für Studierende und Promovierende ab dem 1. Fachsemester.

  • Summer oder Winter School, d.h. akademische Intensivprogramme an staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschulen weltweit.
  • Für die Teilnahme an der Summer oder Winter School erhalten Sie möglichst Credits.
  • Dauer: mindestens 2 Wochen bis maximal 6 Wochen

Was wird nicht gefördert?

  • Studium und Praktikum in Europa, d.h. in den Ländern des Erasmus-Programms.
  • Auslandsaufenthalte in Ländern/ Regionen, für die es eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes gibt. Bitte informieren Sie sich vor der Bewerbung über die Situation in Ihrem Zielland.
  • Aufenthalte im Heimatland (im Falle von ausländischen Studierenden).
  • Aufenthalte, die durch die DAAD-Programme gefördert werden.

Folgende Vorhaben dürfen nicht über PROMOS gefördert werden:

Praktika bei Internationalen Organisationen (UN, UNO), deutschen Auslandsvertretungen, Goethe-Instituten/ ‑Zentren, Deutsche Schulen im Ausland, Archäologische Institute, Lehramt International, IAESTE-Praktika. Hierfür bietet der DAAD eigene Förderprogramme an.

 

Stipendienleistungen

Studium, Praktikum, Abschlussarbeit

  • Monatliches Stipendium
  • Reisekostenpauschale
  • Bei Auslandsaufenthalten im Rahmen eines Institutsprogrammes: einmalige Pauschale von 900 € bis 1.000 €
  • Gegebenenfalls einmaliger Zuschuss zu den Studiengebühren über 25 %. Ein Zuschuss aus PROMOS ist nicht möglich, wenn Sie einen Studiengebührenzuschuss über Auslands-BAföG erhalten.

Sprachkurse und Summer/ Winter Schools

  • Reisekostenpauschale, jedoch keine monatliche Aufenthaltspauschale
  • Kursgebührenpauschale von 500 €. 

Zusätzliche Förderung für Studierende mit Behinderung

Bis zu 10.000 € auf Antrag. Informationen hierzu erhalten im Dezernat Internationales während der Sprechstunde oder telefonisch.

Gleichzeitiger Bezug von PROMOS und anderen nationalen Förderungen

  • Auslands-BAföG/ BAföG, Deutschlandstipendium und Stipendien privater Stiftungen können mit PROMOS kombiniert werden.
  • Stipendien öffentlicher Stiftungen, aus anderen DAAD Programmen und Erasmus können nicht kombiniert werden.

Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrem Stipendiengeber, ob er den Auslandsaufenthalt fördert. Bei der Bewerbung müssen Sie nachweisen, dass Ihr Stipendiengeber das Auslandsvorhaben nicht fördert.

Download

Übersicht der PROMOS-Fördersätze

 

Beratung und Kontakt

Mirjana Jošić
PROMOS
Telefon: +49 228 73-5951

E-Mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]

Sprechzeiten
Di 10.00–12.30 Uhr, Do 13.30–16.00 Uhr
und nach Vereinbarung
 

Weiterführend zum Thema

Die PROMOS-Stipendiengelder erhält die Universität Bonn vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Der DAAD gibt den Hochschulen damit auch Bedingungen der Stipendienvergabe vor.
Kombi-BMBF-DAAD_412x184px_80.jpg

 

Artikelaktionen