Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections

Abschlussarbeiten von Studierenden im Ausland

Nach Absprache mit dem Studiengangskoordinator kann die Arbeit auch unter Mitbetreuung eines Hochschullehrers einer ausländischen Gasthochschule geschrieben werden. Die Arbeit muss jedoch an der Universität Bonn begutachtet und benotet werden.

Förderdauer: mind. 1 Monat, max. 6 Monate 

Wer kann sich bewerben? 

  • Studierende der Universität Bonn in der Endphase ihres Studiums (keine Gast- und Zweithörer)
  • Studierende der Medizin, die während ihres Studiums promovieren

Einschränkungen  

  • Aufenthalte an Hochschulen in den am ERASMUS-Programm beteiligten europäischen Ländern sind nur förderbar, wenn eine Förderung über ERASMUS ausgeschlossen ist.
  • Laborpraktika innerhalb Europas, die dem Erstellen einer Abschlussarbeit dienen, können nicht über PROMOS gefördert werden. Hierfür können Sie sich über Erasmus-Praktikum bewerben. Die Fördersumme ist idR. höher und die Auswahl weniger kompetitiv und umfassend.
  • Heimataufenthalte von ausländischen Studierenden sind nicht förderbar.
  • Auslandsaufenthalte in Ländern, in denen eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes vorliegt, können nicht über PROMOS gefördert werden - die Studierenden sind verpflichtet, sich ausführlich über etwaige Reisewarnungen zu informieren.

Förderung  

  • Monatliches Stipendium in Höhe von 300 bis 500 € für max. 3 Monate (Bachelor) bzw. 6 Monate (Master)
  • Einmaliger Reisekostenzuschuss in unterschiedlicher Höhe je nach Zielland (ca. 200 bis 1.950 €)
  • ggf. anteiliger Zuschuss zu den Studiengebühren an der Gastuniversität (nach Einzelfallprüfung durch die Kommission) - ein Besuch regulärer Lehrveranstaltungen ist nicht erlaubt!
  • Studierende, die für ihr Auslandsvorhaben bereits eine andere Förderung erhalten, beispielsweise durch eine Stiftung, können über PROMOS nicht gefördert werden. Ausgenommen hiervon sind Auslands-BAföG-Empfänger.

 

Artikelaktionen