Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections

Visum

  • Studierende aus Ländern, die nicht der Europäischen Union oder der EFTA angehören, benötigen für ihren Studienaufenthalt in Deutschland ein Visum. Dieses sollten Sie mindestens sechs Wochen vor Ihrer Abreise bei der zuständigen deutschen Auslandsvertretung im Heimatland beantragen. Dieses wird aufgrund der Umsetzung der Richtlinie 2004/114/EG in § 16 Abs. 1 und  § Abs. 6 AufenthG  problemlos erstellt, sofern die Sicherung des Lebensunterhalts nachgewiesen werden kann. Dafür müssen ca. 735 € pro Monat nachgewiesen werden, mehr Infos dazu gibt es auch im Erasmus Wegweiser. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das für Sie zuständige Konsulat.
     
  • Studierende aus Drittstaaten, die in Dänemark, Großbritannien oder Irland studieren oder (noch) keinen Aufenthaltstitel im Sinne der REST-Richtlinie (2016/801/EU) haben, müssen ein Visum bei der deutschen Auslandsvertretung in dem Land beantragen, für das Sie den Aufenthaltstitel haben. 
  • Studierende aus Drittstaaten, die in einem anderen EU-Staat studieren und einen Aufenthaltstitel im Sinne der REST-Richtlinie (2016/801/EU) besitzen, müssen kein Visum beantagen, jedoch mindestens zwei Monate vor dem Beginn ihres Aufenthalts folgende Dokumente digital beim International Office der Uni Bonn einreichen:
     
  • Aufenthaltstitel des ersten EU-Mitgliedstaates (gültig für den gesamten Zeitraum der Mobilität),
  • anerkannter, gültiger Pass/Passersatz
  • Nachweis der Sicherung des Lebensunterhaltes (mindestens 735 €, nähere Infos gibt es im Erasmus Wegweiser)
  • Krankenversicherungsnachweis

    Alle Dokumente (außer Pass und Aufenthaltstitel) sollten auf Deutsch sein, wenn nicht möglich, dann auf Englisch. Andere Sprachen werden nicht akzeptiert. Weitere Informationen erhalten Sie im Vorfeld des Aufenthalts vom International Office per Email

     
  • Informationen zum Thema Aufenthaltserlaubnis und Arbeit erhalten Sie hier.

 

Artikelaktionen