Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections

Versicherungen

In Deutschland müssen alle Studierenden krankenversichert sein.

 

Krankenversicherung

  • Studierende aus einem Mitgliedsstaat der EU/EFTA oder Studierende aus Ländern, mit denen Deutschland ein Sozialversicherungsabkommen abgeschlossen hat, benötigen die Europäische Krankenversicherungskarte oder das Formblatt E111/ AT 11 (Türkei). Diese erhalten Sie bei Ihrer Krankenkasse in Ihrem Heimatland.
     
  • Studierende aus Ländern, die nicht der Europäischen Union oder der EFTA angehören: Sie sollten überprüfen, ob Ihre (private) Krankenversicherung in Ihrem Heimatland einen ausreichenden Versicherungsschutz für Deutschland bietet. Für Ihre (private) Krankenversicherung müssen Sie sich bei einer der gesetzlichen Krankenkassen oder Ersatzkasse eine Befreiungsbescheinigung ausstellen lassen, die Sie bei Ihrem Erasmus-Fachkoordinator für die Immatrikulation abgeben müssen.
     
  • Wenn Sie keine für Deutschland gültige Krankenversicherung haben, müssen Sie direkt nach Ihrer Ankunft bei einer gesetzlichen Krankenkasse eine studentische Krankenversicherung abschließen (z.B. AOK, Techniker Krankenkasse, ca. €80,- pro Monat). 
     

Andere Versicherungen

Der Sozialbeitrag, den Sie bei der Immatrikulation entrichten müssen, beinhaltet eine Unfallversicherung für Unfälle, die auf Ihrem Weg zwischen der Universität und Ihrer Wohnung und auf dem Gelände der Universität passieren.
Empfehlenswert ist darüber hinaus, eine private Haftpflichtversicherung abzuschließen.

Artikelaktionen