Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Neues Projekt WARP: Erste Buchungen im neuen SAP-System
Datum: 11.01.2019

Projekt WARP: Erste Buchungen im neuen SAP-System

Im Zuge des Projekts „WARP“ („Weiterentwicklung aller Ressourcenprozesse“) schafft die Universität Bonn derzeit eine neue digitale Grundlage für die Verwaltung ihrer Ressourcen – vom Personal über die Anschaffung von Gütern bis hin zu den Finanzmitteln. Die Einführung der Software SAP, die mit der Umstellung auf ein Finanzwesen nach kaufmännischen Grundsätzen einhergeht, ist inzwischen weit fortgeschritten. Zum Jahreswechsel wurde ein wichtiger Meilenstein erreicht: der Betrieb der Software SAP S/4 HANA konnte zum 01.01.2019 aufgenommen werden.

Der Chef der Universitätsverwaltung, Kanzler Holger Gottschalk, überzeugte sich persönlich von der Funktionsweise der neuen Software. Konkret schauten sich Holger Gottschalk und die WARP-Projektleitung neue Abläufe in der Kreditorenbuchhaltung an. Der Kanzler buchte persönlich zwei Eingangsrechnungen und erfasse die zugehörigen Belege anschließend mit der neuen Barcode-Scantechnologie des Systems. Danach machte er sich im Gespräch mit den Beschäftigten ein Bild von der aktuellen Stimmungslage.

Holger Gottschalk sagte anschließend: „Des Feedback war durchgehend positiv, die Universität Bonn und auch das Finanzwesen startet in ein neues, modernes Zeitalter. Natürlich ist die neue SAP-Software gewöhnungsbedürftig und erfordert Übung, und es kann noch etwas dauern, bis die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sich erst mit Prozessen und Anwendungen vertraut gemacht haben.“ Der Start sei jedenfalls sehr gut verlaufen, sogar besser als erwartet. Grundsätzlich herrscht große Zuversicht, dass bald ein ganz normaler Arbeitsmodus mit dem SAP-System erreicht werde.
 

Artikelaktionen